fbpx

Die Drittliga-Handballer des MTV Braunschweig haben den Klassenerhalt in Liga 3 bravourös gesichert, doch zu einem Sieg im letzten Heimspiel der Saison reichte es am vergangenen Samstagabend leider nicht ganz. Mit 26:26 trennten sich die Schützlinge von Volker Mudrow in der Sporthalle Alte Waage vom DHK Flensborg und verabschiedeten sich mit diesem Remis für diese Saison von ihrem Heim-Publikum. Nun geht es am 1. Mai zum Handball SV Hamburg und noch am 5. Mai zum Oranienburger HC. Das Spiel bei Meister und Aufsteiger HSV wird noch einmal ein sportlicher Leckerbissen, denn dort erwarten den MTV ab 15:00 Uhr um die 4000 Zuschauer.

Gut 1000 Fans in der Sporthalle Alte Waage feierten ihre Mannschaft in der letzten Heimpartie gegen Flensborg mit stehenden Ovationen und freuten sich mit dem MTV-Team über den gesicherten Klassenerhalt in der 3. Liga. Zum Ende der Saison müssen Philipp Krause und Co. zwar noch zweimal ran, doch die Partien gegen den HSV Hamburg und den Oranienburger HC finden in fremden Hallen statt. Und so dankten die MTV-Akteure ihren Fans mit einem Transparent für die treue Unterstützung in der Alten Waage. Coach Volker Mudrow griff sogar zum Mikrofon „Zuhause mit euch 1000 Zuschauern ist die Stimmung viel besser als in Hamburg mit 4000“, stimmte der Ex-Profi an und bedankte sich frenetisch beim heimischen Publikum. Seine beiden Spieler Sebastian Czok und Calle Seekamp genossen die klasse Kulisse als Akteure das letzte Mal: Beide werden in der kommenden Spielzeit aus beruflichen Gründen nicht mehr Teil der Mannschaft sein. Wie das Gesicht des Teams in der neuen Saison aussehen wird, ist noch nicht klar. Denn zunächst wollen die MTV-Verantwortlichen die letzten Spiele über die Bühne bringen, bevor finale Entscheidungen getätigt werden, was die Kaderzusammenstellung angeht.

Durch das Remis kletterte der MTV auf den zehnten Tabellenplatz, Flensborg ist nun Zwölfter. Lediglich eine kurze Zeit bleibt den Braunschweigern zum Durchatmen, denn bereits am 1. Mai geht es zum großen HSV Hamburg, der als Aufsteiger in die 2. Liga feststeht. Eine Partie, auf die sich die Mudrow-Jungs freuen dürfen – auch wenn die Stimmung vor 1000 Zuschauern daheim womöglich noch besser ist als vor den 4000 Hamburger Fans.

Große Erleichterung bei den Drittliga-Handballern des MTV: Bereits drei Spieltage vor Saisonende konnte die Truppe von Coach Volker Mudrow den Klassenerhalt in der 3. Liga sichern. Am Mai-Feiertag geht es zum großen HSV, dem Meister und Zweitliga-Aufsteiger. Noch einmal ein sportlicher Leckerbissen, denn dort erwarten den MTV ab 15:00 Uhr um die 4000 Zuschauer.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar