fbpx

Gute Leistungen fördern bekanntlich gute Launen. Die Gewinner des BMW-Qualifikationsturniers, das von der lokalen Unternehmensgruppe Block am Ring organisiert wurde: Dr. Felix Stockhammer, Dr. Christian Alexander, Tammy Weisse, Bettina Heinecke, Dr. Olaf Knabe und Sabine Schumacher (vordere Reihe v. l. n. r.), sowie Luca Block, Klaus Block, Claudia Block und Prof. Dr. Heinrich Reilmann (Reihe rechts hinten v.l.).

Der BMW Golf-Cup International zählt weltweit zu den renommiertesten Golf-Turnieren für Amateure. Vier Jahre ist es her, dass das Event in der Region Braunschweig letztmals Station gemacht hat. 2018 war es wieder soweit. 100 Aktive gingen an den Start auf der Anlage des Braunschweiger Golf-Klubs. Gewinner in der Brutto-Wertung waren Bettina Heinecke und Dr. Olaf Knabe.

Ausrichter des Turniers war die Block am Ring-Gruppe, weltweit der älteste BMW-Händler überhaupt. Geschäftsführerin Claudia Block: „Wegen umfangreicher Investitionen und Umbauarbeiten an unseren sieben Standorten haben wir vier Jahre lang ausgesetzt. Wir freuen uns, dieses hochwertige Sportereignis endlich wieder in der Löwenstadt durchführen zu können.“ Die Golferinnen und Golfer der Region sahen das genauso. Weit über 100 hatten sich angemeldet, vielen blieb ein Startplatz verwehrt. „Mehr als 100 Golfspieler lässt das Reglement nicht zu“, erklärte Claudia Block. Und bei guten Bedingungen glänzten viele von ihnen mit adäquaten Leistungen. Allen voran Dr. Olaf Knabe und Bettina Heinecke. Allerdings erlaubt es das Reglement nicht, dass die Brutto-Gewinner im Finale starten dürfen. So ist gewährleistet, dass jeder Amateur die Chance hat, weit zu kommen. Von dieser Regel profitierten jetzt Dr. Felix Stockhammer, Tammy Weiße, Sabine Schumacher und Dr. Christian Alexander. Sie fahren zum Landesfinale nach München. Begleitet werden die Vier von Claudia Block, die hofft, dass es gelingt, eine Starterin oder einen Starter für das Deutschland-Finale auf Sylt zu qualifizieren. Wer sich dort behauptet, der beziehungsweise die hat einen Platz im Welt-Finale in Mexiko (Frühjahr 2019) sicher.

Bei der abschließenden Gala herrschte denn eitel Sonnenschein. Gastgeberin Claudia Block bedankte sich bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, entführte die Gäste auf eine Zeitreise durch 120 Jahre deutsche Automobil-Geschichte, sorgte mit der prominenten Sängerin Nathalie Dorra für den richtigen, musikalischen Ton und mit einem exquisiten Menü für kulinarische Highlights.

Foto: oh/Fotostudio Gramann

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar