fbpx

Bild: Jetzt wird´s spannend: Beim 11. Braunschweiger Krimifestival gibt es Mord und Totschlag in konzentrierter Form. 25 Autoren und Autorinnen aus sieben Ländern lesen vom 20. Oktober bis zum 2. November aus ihren neuen Büchern vor. Krimifans jagen gemeinsam mit den international erfolgreichen Autoren im „Blutrausch“ „Räuber, Diebe und Halunken“ im „Bösland“, bevor sie schließlich den „Zartbittertod“ sterben.

 

Der Herbst wird wieder mörderisch! Mit Beginn der dunklen Jahreszeit dreht sich zwei Wochen lang alles um die dunklen Seiten des menschlichen Daseins: Beim Braunschweiger Krimifestival vom 20. Oktober bis 2. November lesen bekannte Autorinnen und Autoren Spannendes, Atemberaubendes und manchmal auch Erschreckendes aus ihren neuesten Krimis und halten die Stadt mit diabolisch guter Unterhaltung in Atem. Ein umfangreiches Begleitprogramm macht das Krimifestival komplett. „Ein Mord. Viele Verdächtige. Und Sie mittendrin.“

Der Blick in die Ermittlungsakten verspricht natürlich auch in diesem Jahr wieder prickelnde Gänsehaut. Das Programm zeigt wieder sämtliche blutrote Schattierungen: Vom klassischen Ermittler-Krimi, über Psycho-Thriller und humorvolle Kriminalgeschichten bis hin zum „True Crime“ wird wieder das gesamte schaurige Spektrum des Verbrechens geboten. Neben Lesungen wird das Programm der diesjährigen Ausgabe wieder durch kriminell gute Stadtführungen, musikalische und kulinarische Veranstaltungen, einer blutrünstigen Weinprobe, sowie einer detektivischen Zeitreise für Kinder abgerundet.

Die Lesungen finden an verschiedenen Orten der Stadt statt: An 34 Tatorten wird wieder viel Blut fließen, wenn die 34 Fälle untersucht werden müssen. Nicht nur in der Buchhandlung Graff werden die Beweisstücke unter die Lupe genommen – auch im „Deutschen Haus“, in der Braunschweigischen Landessparkasse, in der Volksbank BraWo, bei Wolters und Wein Koch wird wieder gemordet, was das Zeug hält. Neue Tatorte finden sich in der Hilde 27, im Lilienthalhaus, sowie im Atelier Koch. Zum Auftakt kommt Charlotte Link – eine der erfolgreichsten deutschen Autorin der Gegenwart – nach Braunschweig ins C1-Kino. Sie präsentiert gemeinsam mit der bekannten Moderatorin Bärbel Schäfer ihren brandneuen Kriminalroman „Die Suche“. Die Reihe der bekannten, insgesamt 25 Autoren/innen aus sieben verschiedenen Ländern lässt sich mit Sebastian Fitzek, Chris Carter, Melanie Raabe, Emelie Schepp, Jens Henrik Jensen, Simone Buchholz oder auch Bernhard Aichner fortsetzen. Als „Nachlese“ werden am 7. November die schwedischen Erfolgsautoren Michael Hjorth & Hans Rosenfeldt den neuesten Fall für Sebastian Bergman vorstellen: Eine Vergewaltigungsserie erschüttert Uppsala. Auch die jungen Krimifans werden auf ihre Kosten kommen: Jens Steiner wird seine „Bratwurstzipfel-Detektive“ am 30. Oktober in der Stadtbibliothek präsentieren. Die beliebten Führungen zu tatsächlichen Kriminalfällen in der Stadt runden das Programm ab.

Der Blick in die Ermittlungsakten verspricht natürlich auch in diesem Jahr wieder prickelnde Gänsehaut.

Schummrige Gassen, zwielichtige Gestalten und blutrünstige Mordmethode: Im Herbst wird Braunschweig wieder von Mord & Totschlag in konzentrierter Form heimgesucht. Internationale und nationale Stars der Kriminalliteratur kommen an die Oker, um in einem spektakulären Coup ihre verbrecherische Welt auszubreiten und für mörderisches Vergnügen bei ihrer Braunschweiger Fangemeinde zu sorgen.

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar