fbpx

ANZEIGE

28. Braunschweiger Musikschultage

 

RUND 500 SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER DER STÄDTISCHEN MUSIKSCHULE BRAUNSCHWEIG WERDEN AB DEM 16.11.2018 IM RAHMEN DER 28. BRAUNSCHWEIGER MUSIKSCHULTAGE IN ÜBER 15 VERANSTALTUNGEN BEI DEM GRÖSSTEN BRAUNSCHWEIGER NACHWUCHS-MUSIK-FESTIVAL EIN ABWECHSLUNGSREICHES PROGRAMM BIETEN.

Während der 28. Braunschweiger Musikschultagen wird ein Querschnitt des vielfältigen Angebots der Städtischen Musikschule, von Klassik bis Jazz und Rock, vom Solo-, Kammer- und Ensemble- bis zum Orchesterkonzert präsentiert. Im Rahmen des Eröffnungskonzertes gestalten zahlreiche Ensembles und Orchester unter dem Titel „Große Ouvertüre“ und einer sich anschließenden Aftershowparty mit der Bigband im Louis Spohr Saal den offiziellen Auftakt der regionalen Veranstaltungsreihe im Großen Haus des Staatstheaters Braunschweig.

Innerhalb der Musikschulwoche präsentiert die Wilhelm-Bracke-Gesamtschule als langjähriger Kooperationspartner der Städtischen Musikschule im Hauptbahnhof ein Konzert der aktuellen Bläserklassen. Für junge Konzertbesucher werden drei Konzerte unter der Überschrift „Kinder spielen für Kinder“ in der Aula der Gaußschule sowie ein „Musikmärchen“ im Roten Saal angeboten. Ergänzend werden mehrere Jazz- und Rock- sowie Ensemblekonzerte an teilweise neuen Konzertorten veranstaltet. So wird beispielsweise erstmals das diesjährige Lehrerkonzert im Großen Sitzungssaal des Braunschweiger Rathauses stattfinden. Beendet werden die Musikschultage im Kleinen Haus des Staatstheaters mit einem ganztägigen „Konzertfesttag“. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler präsentieren auf verschiedenen Podien ihr aktuelles Repertoire mit Freude am gemeinsamen Musizieren.

Weitere Informationen zum Eröffnungskonzert, über das Lehrer-, die Kinder- und Ensemblekonzerte bis hin zum JazzPiano- und Rockkonzert sowie zum abschließenden Konzertfesttag und weiteren Highlights, erhalten Sie unter Telefon 470 – 4960 oder im Internet unter www.musikschule.braunschweig.de .

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar