fbpx
Weihnachtsmarkt

Der traditionelle Sickter Weihnachtsmarkt am 2. Adventswochenende verzaubert mit seinem abwechslungsreichen Programm jedes Jahr aufs Neue seine Gäste. Stilvoll geschmückte Hütten bieten weihnachtliche Leckereien und erlesenes Kunsthandwerk, musikalische Klänge und ein vielfältiges Rahmenprogramm mit besonderen Höhepunkten sorgen für stimmungsvolle Unterhaltung von Groß und Klein.

Weihnachtsmärkte gehören untrennbar zur Adventszeit dazu. Wenn die Lichter im Dunkeln festlich glitzern, liebevoll geschmückte Markstände ihr vielfältiges Angebot aus weihnachtlichen Leckereien und viel Kunsthandwerk präsentieren, es überall nach frisch gebackenen Plätzchen, Mandeln, Bratäpfeln, Lebkuchen, Zimt, heißem Glühwein und Feuerzangenbowle duftet, dann ist die gemütliche, festliche (Vor)Weihnachtszeit eingeläutet. Für die meisten Bundesbürger ist die Advents- und Weihnachtszeit dabei untrennbar mit einem Bummel mit der Familie über einen der beliebten Christkindl- oder Weihnachtsmärkte verbunden.

Einer der bekanntesten Weihnachtsmärkte im Braunschweiger Umland findet sich in der Samtgemeinde Sickte bei Wolfenbüttel, der stets am 2. Adventswochenende stattfindet. So verwandelt sich am 8. und 9. Dezember das gemütliche Gelände des Gutshofs des Julius-Kühn-Instituts neben dem Herrenhaus auch in diesem Jahr wieder in ein romantisches Winterwunderland. Der Sickter Weihnachtsmarkt verzaubert mit seinem abwechslungsreichen Programm aus Kunsthandwerk, Kulinarik und Unterhaltung für Groß und Klein jedes Jahr aufs Neue seine Besucher und stimmt auf das schönste aller Feste ein. Bereits seit 39 Jahren zeichnet sich dieser Weihnachtsmarkt nicht nur durch seine zahlreichen und vielfältigen Stände und liebevoll geschmückten Hütten mit allerlei Kunsthandwerken, handgefertigtem Spielzeug, Kerzen, Christbaumschmuck, weihnachtlichen Leckereien und kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region aus, sondern auch durch die stimmungsvolle Aufführungen verschiedener Vereine, Spielmannszüge und Chöre. Besonderes Highlight ist der Besuch des Weihnachtsmanns, der es sich Jahr für Jahr nicht nehmen lässt, Jung und Alt in Sickte zu begeistern.

Natürlich finden Sie den Markt auch in diesem Jahr wieder auf dem gemütlichen Gelände des Gutshofs des Julius-Kühn-Instituts an der Kreuzung Am Kamp/An der Wabe – der perfekte Ort für den 39. Weihnachtsmarkt, denn das verkehrsberuhigte Gelände bietet ausreichend Platz für die zahlreichen Stände, Aufführungen und selbstverständlich Parkmöglichkeiten für viele Besucher. Darüber hinaus ist der Gutshof gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, und Toiletten sind in Reichweite. Kurz gesagt: Der ideale Treffpunkt zum Quatschen, Bummeln und Entspannen. Der Markt ist an diesem 2. Adventswochenende am Samstag (8. Dezember) von 13:00 bis 21:00 Uhr und am Sonntag (9. Dezember) von 12:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Die „Interessengemeinschaft Sickte“ – ein Zusammenschluss aus Sickter Vereinen, Verbänden, Unternehmen und Privatpersonen – ist Veranstalter des traditionellen Sickter Weihnachtsmarktes ist.

vielfältige Stände und Buden

Liebevoll gefertigte Weihnachts-Accessoires, Kunsthandwerk und kulinarische Köstlichkeiten – die Aussteller der vielfältigen Stände und Buden freuen sich am 8. und 9. Dezember auf zahlreiche Besucher beim 39. Weihnachtsmarkt auf dem Gutshof des Julius-Kühn-Instituts in Sickte.

 

Foto: oh/Veranstalter

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar