fbpx

Die Austellung „handmade“ ist zum 18. Mal in der Stadthalle: Es warten über 170 Aussteller mit den neuesten Produkten, Trends und Techniken aus der DIY-Szene auf die Besucher.

Es gibt erneut ein sehr umfangreiches Workshop-Programm mit ausgefallenen und sehr interessanten Kursen zum Mitmachen und Ausprobieren. Und die begleitende Ausstellung im Congress Saal als wahrer Hingucker rundet das Rahmenprogramm wie immer stimmungsvoll ab.

Für eine inspirierende Zeit lädt die „handmade – die Ausstellung für kreatives Gestalten“ alle Hobby- und Bastel-Fans zum 18. Mal nach Norddeutschland ein. Erneut warten am Samstag, 9. März, und Sonntag, 10. März, über 170 Aussteller auf die Besucher. Mit den neuesten Produkten, Trends und Techniken aus der DIY-Szene kommen Fachhändler, Kleinkünstler und Feinkost-Manufakturen aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland nach Braunschweig. Es gibt wieder ein sehr umfangreiches Workshop-Programm mit ausgefallenen und sehr interessanten Kursen zum Mitmachen und Ausprobieren.

Am Samstag von 9:00 bis18:00 Uhr und am Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr erwartet die Besucherinnen und Besucher in der Stadthalle (Leonhardplatz) ein buntes Rahmenprogramm, eine breite Palette an hochwertigen Materialien und an jeder Ecke Gelegenheiten zum Austausch von Tipps und Tricks mit Profis und Amateuren der Handarbeitsszene. Neben den Leiterinnen und Leitern der Workshops zeigen auch viele Händler an ihren Ständen und direkt am Produkt, Techniken und Verwendungsmöglichkeiten für die unterschiedlichsten Materialien. Das Team von Kokopelli Patchwork etwa demonstriert wie mit der Technik des „English Paper Piecing“ komplexe, akkurate Patchwork-Muster entstehen. Hartmut Ziem von „Bella Perlie“ hingegen setzt mit den Interessenten Engel aus Swarovski-Perlen oder Schmuck aus Neon-Perlen zusammen. Die studierte Modedesignerin Peggy Morgenstern ist seit über 19 Jahren selbstständig und hat ihr Atelier heute bei Lüneburg. Sie ist in diesem Jahr ein Teil der „handmade“, um allen Näh-Begeisterten in sechs verschiedenen Workshops handwerkliche Fertigkeiten für ihre neuen Projekte an die Hand zu geben. Mit Sabine Pfeiffer bereichert eine weitere Expertin erneut das Programm. Ihr Workshop „Brush-Lettering – Besonderes mit schöner Schrift“ findet an beiden Messetagen zwei Mal statt, um möglichst viele Interessenten betreuen zu können. Ebenso zum wiederholten Male dabei ist das ortsansässige Protohaus. Die etwas andere Werkstatt bietet im Rebenpark u. a. Einführungskurse in die Arbeit mit Lasercuttern und 3D-Druckern an. Bei der Kreativmesse gibt das Team allen Textilaffinen einen Einblick in den Siebdruck, Ausprobieren ist natürlich möglich!

Wer nicht nur selbst aktiv werden, sondern auch Inspiration in bereits fertiggestellten Werken finden möchte, kommt bei der Textilkunst-Ausstellung „Regenbogen“ der Patchwork Gilde Deutschland e.V. auf seine Kosten. 150 farbenfrohe Quilts sind nach einem Aufruf der Gilde durch die Mitglieder entstanden und eine Auswahl dieser kann auf der „handmade“ bestaunt werden. Für den Nachwuchs der Handarbeitsszene wird in der kostenlosen Kinderbetreuung der Lebenshilfe Braunschweig gesorgt, während die Eltern sich ohne Zeitdruck durch das Produkt- und Workshop-Angebot von über 170 Ausstellern probieren können. Beim Malen und Basteln haben auch die Kleinsten die Gelegenheit, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Als besonderes Extra gibt es außerdem ein Gewinnspiel für die Besucher.

Fotos: oh/© meetCon – Veranstaltungs-GmbH

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar