fbpx

Bild: Das Musical-Drama Doris Day – Day by Day“ beschreibt am 11. Februar in der Stadthalle neben der glamourösen Sängerin und Schauspielerin auch die private Doris Day. Eine Lebensgeschichte, die ihresgleichen sucht. Untermalt werden ihre Erzählungen von ihren bekannten Welthits, gefühlvollen Balladen und humorvollen Liedern.

Die Stadthalle in Braunschweig bringt das packende Leben der weltberühmten Doris Day am Montag, 11. Februar, auf die Bühne im Großen Saal (20:00 Uhr). Angelika Milster singt die Titelrolle, unterstützt wird sie von einer Live-Begleitung und von einem musikerprobten Ensemble unter der Regie von Holger Hauer. Es ist ein Stück mit viel Musik und schwungvollen Choreographien.

Reiner Lewandowski beschreibt in seinem Musical-Drama neben der glamourösen Sängerin und Schauspielerin auch die private Doris Day. Damit gewährt er den Zuschauern einen Einblick in ein tief bewegtes Leben. Neben schimmernden Erfolgen in Hollywood und weltweit, musste der wunderbare Weltstar auch schwere Schicksalsschläge, Krankheit, Not und Vergewaltigung verarbeiten und meistern. Über all das erzählt Doris Day in diesem Musical. Die Lebensgeschichte einer Künstlerin, die ihresgleichen sucht. Untermalmt werden ihre Erzählungen von ihren bekannten Welt-Hits, gefühlvollen Balladen und humorvollen Liedern.

In der Uraufführung des Musical-Dramas „Doris Day – Day by Day“ stehen, singen und tanzen – neben Milster in der Titelrolle – in verschiedenen Rollen Nini Stadlmann, Sascha Rotermund und Tobias Licht (alternierend: Marco Billep) auf der Bühne in der Stadthalle (Leonhardplatz). Live-Begleitung unter der Leitung von Ferdinand von Seebach, Choreographien von Christopher Tölle, Ausstattung von Saskia Wunsch.

Foto: oh/DERDEHMEL/Urbschat

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar