fbpx
Am 29. und 30. März fand der Stadtputztag in Braunschweig statt.

Über 17.000 Braunschweigerinnen und Braunschweiger machten beim diesjährigen Stadtputztag mit. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung packten tatkräftig mit an. Das Team säuberte den Bereich um den Theaterpark.

 

Am 29. und 30. März stand in der Löwenstadt der öffentliche Frühjahrsputz auf dem Programm: Der Stadtputztag animierte die Braunschweigerinnen und Braunschweiger, in ihrer Stadt beim Aufräumen zu helfen. Etwa 17.400 Bürgerinnen und Bürger haben bei der Aktion Stadtputz mitgemacht. Gemeinsam mit Freunden, Nachbarn, Bekannten oder Kollegen haben sie Abfälle im Stadtgebiet eingesammelt – vielfach an Orten, an denen keine reguläre Straßenreinigung vorgesehen ist. Alba holte den gesammelten Abfall nach getaner Arbeit ab.

Bei den Terminen am Samstagmorgen beim BSC Acosta und beim Arbeitskreis Heidberg freute sich Schirmherr und Oberbürgermeister Ulrich Markurth sichtlich über das rege Treiben: “Das gute Wetter spielt uns in die Karten, so macht das Sammeln gleich noch mehr Spaß. Ich danke allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des diesjährigen Stadtputzes für ihr Engagement für unsere Stadt und für das eigene Umfeld. Sie tragen dazu bei, dass Braunschweig jetzt – im wahrsten Sinne des Wortes – herausgeputzt in den Frühling starten kann.”

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung packten ebenfalls tatkräftig mit an. Das Team säuberte den Bereich um den Theaterpark.„Der Stadtputztag zeigt, was ein bisschen Zeit und Einsatz bewirken können. Dank der vielen engagierten freiwilligen Helferinnen und Helfer ist die Löwenstadt wieder sauberer. Dazu wollten wir unseren Teil beitragen“, erklärte Ulrike Neumann, Prokuristin bei der Braunschweig Stadtmarketing GmbH, die Teilnahme ihres Teams.

Bereits am Freitag (29. März) hatten Kinder und Jugendliche beim “Schulputztag” rund um Schulen und Kitas für Sauberkeit gesorgt. Seit 2004 beteiligen sich jährlich mehr als 15.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und sammeln dabei im Schnitt rund 35 Tonnen Abfall. Das genaue Ergebnis dieses Jahres wird veröffentlicht, sobald alles gezählt ist. Im Rahmen von “Unser sauberes Braunschweig” hat die Stadtverwaltung in den vergangenen Jahren viel unternommen. Der Stadtputz als Teil von “Unser sauberes Braunschweig” versteht sich als Ergänzung zu Abfallvermeidungskampagnen, guten Entsorgungsangeboten und regelmäßiger Straßenreinigung.

Am Samstagmittag startete die Abschlussfeier auf dem Platz der Deutschen Einheit. Alle Beteiligten konnten sich und ihre Leistung bei guter Musik und mit Freiverzehr- und Getränkegutscheinen für die verschiedenen Leckereien feiern. Für die Kinder gab es zusätzliche Attraktionen wie ein Müllsammelspiel, Kinderschminken und Ballonfiguren oder das sehr beliebte Bungeetrampolin.

Für die Schulen und Kindertagesstätten spendete die Stiftung der Braunschweigischen Landessparkasse je einen Euro für jedes teilnehmende Kind, Schülerin und Schüler – knapp 12.625 haben mitgemacht. Den Scheck über 12.625 Euro nahm Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer von Gunnar Stratmann von der Braunschweigischen Landessparkasse entgegen. Zusätzlich gibt es für die Kitas und Schulen weitere Preise zu gewinnen, unter anderem für Besuche des Zoos und von Museen, der Reiter- und Hundeführerstaffel, des Kinos und der Soccer-Five-Arena, für Kochkurse sowie für Stadt- und Stadionführungen. Die SE|BS sponsert einen Schulpreis im Wert von über 2.000 Euro. Außerdem wird einer ganzen Schule eine Badeparty ermöglicht, dies übernehmen die großen Unternehmen der Braunschweiger Wohnungswirtschaft zusammen mit dem Stadtbad und der Öffentliche Versicherung.

Die Tombola für alle wartete mit Preisen auf wie z. B. ein Fahrrad, Rundflüge über Braunschweig, ein Reisegutschein im Wert von 1.000 Euro. Rund 200 kleinere Preise sind verlost, im Internet kann jeder nachsehen, ob und was er gewonnen hat: www.braunschweig.de/stadtputz. Noch bis zum 26. April können die Preise gegen Vorlage des richtigen Loses bei Alba in der Frankfurter Straße abgeholt werden.

Foto: oh/Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar