fbpx
Leider werden heutzutage immernoch viel zu viele Fahrradfahrer übersehen und missachtet.

Herausforderung an Fahrradampeln.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ampeln oder Lichtsignalanlagen für Radfahrer gehören mittlerweile zur modernen Verkehrslenkung. Doch häufig werden sie von Autofahren übersehen und missachtet.

An vielen Kreuzungen im Braunschweiger Stadtverkehr sind analog zu Fußgängerampeln Fahrradampeln installiert, die den Radfahrern ermöglichen sollen, im Straßenverkehr gut mitzufließen.

Leider geschieht es noch häufig, dass Autofahrer beim Abbiegen die Signale für die Fahrräder nicht erkennen, obwohl sie sichtbar vor der Fahrbahn angebracht sind. Zusätzlich gibt es an vielen Kreuzungen gelbes Blinklicht, das anzeigt, wenn Fußgänger oder Fahrradfahrer queren können.

Eine Tücke der Ampelschaltungen besteht auch darin, dass die Fahrradampeln meist später auf “Rot” schalten als die Ampeln für Fußgänger.

So kommt es nicht selten zu gefährlichen Situationen zwischen Pkws und Fahrrädern.

Die Fahrradstaffel der Polizei rät: Gegenseitige Rücksichtnahme und besondere Aufmerksamkeit sind die Basis für Sicherheit im Straßenverkehr.

Übrigens erwartet Radfahrer bei einem Rotlichtverstoß das gleiche Bußgeld wie Autofahrern – Punkte in Flensburg können auch hinzukommen.

Foto: oh/Polizei Braunschweig

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel