fbpx
Am 11.11.versammeln sich die Braunschweiger Karnevalisten in der Dornse des Altstadtrathauses, um den Beginn der „fünften Jahreszeit“ einzuläuten

Am 11.11 wird auch in Braunschweig die Karnevalszeit eingeläutet: Nach der Prinzenproklamation überreicht Oberbürgermeister Ulrich Markurth den Präsidenten der drei Karnevalsgesellschaften traditionell den Stadtschlüssel und das Stadtsäckel für die „fünfte Jahreszeit“ und überlässt ihnen die närrische Regentschaft in der Stadt bis Aschermittwoch.

Der Startschuss für die neue Karnevalssession steht bevor – und nicht nur in Köln, Mainz oder Düsseldorf beginnt dann das närrische Treiben, auch in der Löwenstadt wird diese ausgelassen gefeiert.

Denn alle Jahre wieder – am 11.11. um 11:11 Uhr – versammeln sich die Braunschweiger Karnevalisten in der Dornse des Altstadtrathauses, um den Beginn der „fünften Jahreszeit“ einzuläuten. Neben der Proklamation des neuen Karnevalsprinzen überreicht der Oberbürgermeister den drei Vereinspräsidenten hier auch traditionell die Stadtinsignien, das Stadtsäckel und den Rathausschlüssel.

In Norddeutschland ist Braunschweig die Karnevalshochburg. Bis ins Jahr 1293 lässt sich die karnevalistische Tradition in den Braunschweiger Geschichtsbüchern zurückverfolgen. Der „Schoduvel“ ist damit sogar älter als der Kölner Karneval. Und so wird am 11.11. („der Elfte im Elften“) nicht nur in den rheinischen Karnevals-, Fastnachts- und Faschings-hochburgen die neue Karnevalssession eröffnet – mit dem traditionellen Empfang der Stadt im Altstadtrathaus wird auch in der Löwenstadt die närrische Zeit eingeläutet. Natürlich pünktlich um 11:11 Uhr – darauf legen die Karnevalisten ja bekanntlich größten Wert. Dann legen die Karnevalisten ihre Orden an, setzen ihre Kappen auf und das Kinderprinzenpaar zieht ein. Die Narren schreiten sogleich zur ersten Tat und küren den neuen Prinzen. Ihm werden die Braunschweiger Traditionsfiguren Bauer und Till zur Seite gestellt und das neue Dreigestirn der Stadt ist für die neue Session 2019/2020 gebildet. Nach der Prinzenproklamation überreicht Oberbürgermeister Ulrich Markurth den Karnevalisten den Stadtschlüssel sowie das Stadtsäckel für die „fünfte Jahreszeit“ und überlässt ihnen die närrische Regentschaft in der Löwenstadt bis zum Aschermittwoch.

Danach geht es ohne Umwege in einem gemeinsamen Umzug zum Kohlmarkt. Seit nunmehr 36 Jahren veranstaltet das Komitee Braunschweiger Karneval mit seinen drei großen Gesellschaften (Braunschweiger Karneval-Gesellschaft von 1872 e.V., Karneval-Vereinigung der Rheinländer e.V. Braunschweig und Mascheroder Karnevalgesellschaft Rot-Weiß 1965 e.V.) die Sessionseröffnung zu Ehren des neu gekürten Prinzen von 11:11 bis 17:00 Uhr auf dem Kohlmarkt, um ihn unmittelbar und gebührend nach seiner Proklamation allen Braunschweigerinnen und Braunschweigern aus nah und fern vorzustellen. Dort ist dann auch gleich seine allererste Amtshandlung angesagt: Der öffentliche Fassanstich des frisch gebrauten 37. Prinzensudes, ein extra durch das Hofbrauhaus Wolters gebrautes Bier zu Ehren des Prinzen – garantiert aus Braunschweig und garantiert lecker! Rund um die große Bühne ist dazu ein buntes und abwechslungsreiches Programm für alle vorbereitet. Erleben Sie die erste Karnevalsstimmung des Jahres mit Tanzgarden, Funkenmariechen und Gesangs-Kostproben der Karnevalslieder der neuen Session. Selbstverständlich wird rund um die Show alles geboten, was sonst noch so dazugehört. Für Leib, Magen und Seele der Besucher zu günstigen Preisen ist natürlich ebenfalls gesorgt.

Der Sessions-Auftakt ist zugleich der Startschuss für eine Fülle von karnevalistischen Veranstaltungen in den kommenden Monaten, u.a. mit vielen öffentlichen Auftritten des neuen Prinzen und den großen Prunksitzungen der drei Gesellschaften – und natürlich mit dem „42. Schoduvel“ als Höhepunkt zum Abschluss, der sich am 23. Februar 2020 (am Sonntag vor Rosenmontag)unter dem diesjährigen Motto „Braunschweig – weltoffen und international, so ist auch unser Karneval!“ durch die Innenstadt schlängeln wird. Die Karnevalssession endet dann am Aschermittwoch (26. Februar). (ts)

Am 11.11.versammeln sich die Braunschweiger Karnevalisten in der Dornse des Altstadtrathauses, um den Beginn der „fünften Jahreszeit“ einzuläuten

Im Anschluss ziehen die Narren gemeinsam zum Kohlmarkt, wo ein buntes Bühnenprogramm mit Tanz und Gesang wartet. Höhepunkte sind hier der Anstich des ersten Fasses frisch gebrauten Prinzensuds durch den neuen Karnevalsprinzen und die Vorstellung der neuen Karnevalslieder.

Fotos: oh/Archiv

Tags:

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar