fbpx

„Die Auszeichnung des Projekts der Westermann Gruppe wurde durch die Digitalagentur Niedersachsen als „Digitaler Ort Niedersachsen“ ist klasse!

„Die Auszeichnung des Projekts der Westermann Gruppe ‚Innovative digitale Bildung von der Grundschule bis zur Beruflichen Bildung‘ wurde durch die Digitalagentur Niedersachsen als „Digitaler Ort Niedersachsen“ ist klasse!

Dieses Traditionsunternehmen hat den digitalen Wandel der Lehrmittel von Beginn an geprägt und gefördert. Auch deshalb ist die Auszeichnung als „Digitaler Ort Niedersachsen“ eine Wertschätzung des innovativen Wandels der Westermann Gruppe und das Engagement seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, erklärte Oliver Schatta am Rande der Plenarsitzung des Niedersächsischen Landtages in Hannover. Niedersachsens Staatssekretär für Digitalisierung, Stefan Muhle, hat am 25.10.2019 die Verlagsgruppe Westermann als „Digitaler Ort Niedersachsen” ausgezeichnet. Die Auszeichnung geht an Unternehmen und andere Einrichtungen, die sich durch ihr Engagement besonders für eine gelungene Digitalisierung in Niedersachsen verdient machen. Bei der Verleihung am Firmensitz in Braunschweig hob Staatssekretär Muhle die Verdienste der Westermann Gruppe zur Entwicklung und Förderung digitaler Bildung heraus. „Die Westermann Gruppe trägt entscheidend dazu bei, dass der Digitalpakt Schule gelingt, indem didaktisch und inhaltlich gesicherte Medien zur Verfügung gestellt werden.“ Die Westermann Gruppe gehört zu den großen deutschen Anbietern von Bildungsmedien. Das Unternehmen wird für seine innovativen Unterrichts-, Lern und Diagnosesysteme ausgezeichnet. Das breite digitale Portfolio der Verlagsgruppe bietet Bildungsmedien für Bildungseinrichtungen von der Grundschule bis hin zur Beruflichen Bildung sowie für privat Lernende. Dabei wird die gesamte Spannbreite von Lern-Apps über interaktive Schulbücher bis hin zu Online-Portalen abgedeckt. Die Westermann Gruppe greift auf eine langjährige Erfahrung zurück: Eines der bekanntesten digitalen Lernprodukte, das Leseförderportal Antolin, ist bereits seit 2001 auf dem Markt.


Hintergrund: Für die Auszeichnung „Digitale Orte Niedersachsen” können sich Schulen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Start-ups, kleine und mittelständische Firmen ebenso wie Industriebetriebe, Handwerksbetriebe, caritative Einrichtungen und andere Institutionen bei der Digitalagentur Niedersachsen bewerben. Es handelt sich um eine Auszeichnung, die das außergewöhnliche Engagement für das Gelingen der Digitalisierung im jeweiligen Bereich herausstellt. Die Ausgezeichneten verpflichten sich im Gegenzug, andere Menschen und Institutionen über ihren Weg zur fortschreitenden Digitalisierung zu informieren.
Auf dem am 3./4. Dezember stattfindenden Digitalkongress TECHTIDE auf dem Messegelände in Hannover werden die in 2019 ausgezeichneten „Digitalen Orte Niedersachsens“ dem Publikum vorgestellt.
 
Als „Digitaler Ort Niedersachsen“ ausgezeichnet wurden in 2019:
 1. CEWE Stiftung & Co. KGaA, “Mobile & Artificial Intelligence Campus (MAIC)”
2. TU Clausthal, Projekt „silverLabs und das Digitalisierungslabor“
3. Reederei Friesia, „ Das digitale Urlaubsquartier“
4. LZH Hannover, „ Licht/Laser für die Digitalisierung“
5. Kravag Logistik , „KRAVAG Truck Parking“
6. BBS Bersenbrück, Fortbildung für Berufsschullehrkräfte im “Schneeballsystem”
7. Hellmann Worldwide Logistics, Projekt: Smart Visibility/ 1.10.2019
8. Melos GmbH, Projekt: Vom Baustofflieferanten zum Digitalpionier, 8.10.19
9. Westermann Gruppe, Projekt: Innovative digitale Bildungsmedien von der Grundschule bis zur Beruflichen Bildung, 25.10.2019
 
Foto: oh/Oliver Schatta
Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar