fbpx

Renault-Fahrerin

Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte eine Polizeistreife am Sonntagabend eine 49 Jahre alte Renault-Fahrerin noch rechtzeitig aus dem Verkehr ziehen.

Es hätte durchaus Schlimmeres passieren können, so ein Beamter. Ein Alkoholtest hatte bei der 49-Jährigen 2,92 Promille ergaben. Der Zeuge berichtete, dass die Wolfsburgerin von der Landesstraße 291 über die Oebisfelder Straße und die Berliner Brücke mehrfach mit ihrem Fahrzeug in den Gegenverkehr steuerte, so dass entgegenkommende Fahrzeugführer ausweichen mussten.

Die 49-Jährige räumte ein, dass sie Alkohol getrunken habe, aber nicht mehr wisse, wie viel es war. Daraufhin wurde der Fahrerin eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein sichergestellt und das weitere Führen von Kraftfahrzeugen untersagt.

Foto: oh/TechLine

Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar