fbpx
Das Ballet Classique de Paris entführt mit der Aufführung von „Der Nussknacker für Kinder” am Donnerstag, 19. Dezember, in ein Wunderland.

Die berühmte Geschichte „Der Nussknacker für Kinder” von Tschaikowsky – ein klassisches Ballett für Kinder am 19. Dezember in der Stadthalle.

Das Ballet Classique de Paris entführt mit der Aufführung von „Der Nussknacker für Kinder” am Donnerstag, 19. Dezember, in ein Wunderland des Verspielten und Romantischen, Märchenhaften und Träumerischen.

Es ist ein klassisches Ballett mit Erzähler für Kinder ab 4 Jahren. Beginn um 16:00 Uhr in der Stadthalle Braunschweig.

„Weihnachten – Heiligabend – endlich! Da ist man aufgeregt – verständlich! Fritz und Clara sind zu Haus und malen sich Geschenke aus…“ So stimmungsvoll beginnt der Weihnachtsabend in der berühmten Geschichte des „Nussknacker“. Das Meisterballett von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky nach der Geschichte von E.T.A. Hoffmann verzaubert seit über 200 Jahren die Zuschauer in der ganzen Welt. Eine neuartige, wunderschöne Interpretation dieses Ballett-Klassikers kommt jetzt mit dem Prager Festspiel-Ballett auf deutsche Bühnen. Farbenfrohe Kostüme, ein fantasievolles Bühnenbild, leidenschaftliche Tänzerinnen und Tänzer lassen diese Aufführung zu einem nachhaltigen Erlebnis für Groß und Klein werden. Die Choreographie besorgte die begabte Solo-Tänzerin Pavla Červčiková.

Zur Geschichte: Die kleine Clara bekommt zu Weihnachten einen Nussknacker geschenkt, der ganz fantastische Eigenschaften hat: Er kann gegen ein Mäuse-Heer kämpfen und – mit Claras Hilfe – gewinnen. Er kann das Mädchen zum Dank dafür mit in eine Traumwelt nehmen: Ferne, märchenhafte Länder, zauberhafte, exotische Wesen, tanzende Blumen und Schneeflocken, Berge voller Süßigkeiten – und ein Märchenprinz. Die Fassung für Kinder (aber selbstverständlich auch für Erwachsene) wurde geringfügig gekürzt, ohne den Inhalt zu beeinträchtigen. Die Geschichte wird den Zuschauern von einer charismatischen Schauspielerin nahegebracht, die in kleinen, leicht verständlichen Versen die Vorgänge auf der Bühne kommentiert.

Tschaikowskys Ballett-Welt ist eine Welt des Zaubers, des Wunderlandes und der Märchen. Die Partitur zu Tschaikowskys beliebtem Nussknacker ist eine der genialsten und brillantesten, die je für ein Ballett komponiert wurde, und von extremer Eleganz. Berühmte Nummern wie der Blumenwalzer, der Schneeflockenwalzer, die Motive des Divertissements bezaubern Kinder und versetzen Erwachsene in ihre Kindheit zurück. Die Geschichte des Nussknackers ist so weihnachtlich wie der Duft von Bratäpfeln und das ewig glitzernde Lametta: Die Geschichte von Kindern, denen am Weihnachtsabend ein geschenkter Nussknacker im Traum ferne Länder und ferne Völker zeigt, berührt immer wieder als Weihnachtsballett Jung und Alt. Jedes Jahr wird die Bühnenausstattung, die Kostüme und die Choreographie neugestaltet, um für die Produktionen immer frischeren Glanz zu gewinnen. Bei der Choreographie wird besonderen Wert auf dramatische Stringenz und Spannung gelegt – alle Partien werden mit voller Leidenschaft und emotionellen Nuancen gespielt und getanzt.

Foto: oh/Veranstalter

Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar