fbpx
Hamburg Blues Band & Friends live in der Barnaby`s Blues Bar.

Unter dem Motto “Friends“ ist die Hamburg Blues Band derzeit mit Freunden & Weggefährten wie Chris Farlowe auf großer Tour – am 20. Dezember machen die Blues-Größen auch Station in der Barnaby`s Blues Bar.

Im Rahmen ihrer “Friends For A LIVEtime VOL. II-Tour” präsentiert die Hamburg Blues Band mit “The Voice” Chris Farlowe (Colosseum) und dem erst 26-jährigen Ausnahme-Gitarristen Krissy Matthews am Freitag, 20. Dezember, in der Barnaby`s Blues Bar (Ölschlägern 20) Songs aus über drei Jahrzehnten Hamburg Blues Band und Songs der oben genannten Gäste. Beginn dieses außergewöhnlichen Live-Konzerts ist um 21:00 Uhr.

37 Jahre St. Pauli-Blues! Seit nunmehr 3,5 Jahrzehnten touren fünf Typen durch überfüllte Clubs, die mit zum Besten gehören, was die europäische Blues-Szene zu bieten hat. Die Hamburg Blues Band steht für intensiven, clever arrangierten und live umwerfenden Roots-Blues, der regelmäßig Puristen ins mentale Wanken bringt. Denn die Truppe um den oft mit Joe Cocker verglichenen Sänger Gert Lange vermengt brettharten Gitarren-Bluesrock so spielfreudig wie traditionsbewusst mit Soul, Psychedelic, Rhythm & Blues, Boogie und sogar Ausflüge in Jazz-Gefilde. Unter dem Motto “Friends“ ist die Hamburg Blues Band derzeit mit Freunden & Weggefährten auf großer Tour.

Die Stimme von Chris Farlowe erregte erstmals Mitte der Sechziger Aufmerksamkeit, als er mit dem von Mick Jagger & Keith Richards produzierten Rolling Stones-Song “Out Of Time“ Platz 1 sämtlicher Hitparaden in Europa eroberte. Der allseits bekannte “Blues-Pavarotti“ war Sänger der Progressiv-Giganten Atomic Rooster & Colosseum, deren Doppel-Album „Colosseum Live“ auch heute noch getrost als Juwel der Rock-Geschichte bezeichnen kann. Seit Mitte der 80er ist Chris mit eigener Band auf Tour, übernimmt jedoch immer wieder gerne Gast-Angebote bei anderen Formationen an – u.a. bei Van Morrison, den R&B-Allstars & der Hamburg Blues Band mit Band-Kumpel Clem Clempson. Als R&B-Entertainer alter Schule versteht er es wie kein anderer, Delta, Opera & New Orleans Scat-Gesang zu kombinieren.

Namen wie Jimi Hendrix, Muddy Waters, Eric Clapton, Jeff Beck, Johnny Winter, Rory Gallagher oder auch Pete Townsend fallen, wenn von dem erst 23 Jahre alten Krissy Matthews die Rede ist. Sie alle sollen Pate für den Gitarren-Stil des jungen Ausnahme-Gitarristen gestanden haben und in der Tat ist das Spiel von Matthews alles andere als eindimensional. Mal klingt er frisch und rau, dann wieder schräg und wild. Schon als Dreijähriger stand er zum ersten Mal auf der Bühne, im Alter von acht Jahren bekam er seine erste Gitarre und als Elfjähriger wurde er vom Blues erfasst. Musiker-Kollegen, Kritiker sowie Presse sind voll des Lobes.

Auch nach 37 Jahren ist die Hamburg Blues Band immer wieder für Überraschungen gut und präsentiert ihren ganz eigenen Sound fernab jeglicher Klischees. Auf der “Friends-Tour“ erwartet das Publikum ein musikalisches Feuerwerk mit echten Typen und Originals.

 

Foto 01: oh/Veranstalter/Künstler

 

Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar