fbpx
Die Leiterin des Braunschweiger Frauenhauses geht nach 19 Jahren in den Ruhestand.

Gudrun Meurer-Hageroth (links) wurde von Oberbürgermeister Ulrich Markurth in den Ruhestand verabschiedet. Ihre Nachfolge übernimmt Astrid Sutor.

Die Leiterin des Braunschweiger Frauenhauses geht nach 19 Jahren in den Ruhestand. Oberbürgermeister Ulrich Markurth hat Gudrun Meurer-Hageroth verabschiedet.

“Unermüdlich setzt sich Gudrun Meurer-Hageroth seit Jahren für Frauen in Not und teilweise deren Kinder ein”, sagte der Oberbürgermeister. “Diese Frauen zu stärken, sie zu unterstützen und ihr Selbstwertgefühl behutsam wieder aufzubauen, ist eine unschätzbar wichtige Aufgabe. Gudrun Meurer-Hageroth hat vielen Braunschweiger Frauen geholfen in den letzten 19 Jahren. Ich danke ihr von Herzen für ihr Engagement.”
Das Braunschweiger Frauenhaus, eine Einrichtung des AWO Kreisverbandes Braunschweig, hat insgesamt 10 Plätze. Ab Januar kommt eine Übergangswohnung mit zwei weiteren Plätzen dazu. Frauenhäuser bieten Schutz, Anonymität und einen hohen Sicherheitsstandard für Frauen in Not.
Gudrun Meurer-Hageroth hatte bereits während ihres Studiums das Hildesheimer Frauenhaus mitgegründet.

Foto: oh/© Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen

 

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar