fbpx
Bunte Farben für graue Wintertage – die Braunschweig Stadtmarketing GmbH bringt vom 5. bis zum 9. Februar Kunst in die Braunschweiger Innenstadt.

Kultur erleben, Kunst entdecken und selbst kreativ werden: Die Innenstadt wird bei der „winterkunstzeit“ vom 5. bis 9. Februar zur Bühne und Schauplatz für die regionale Kunst- und Kulturszene. Dafür verwandeln sich öffentliche Plätze, Geschäfte und Einkaufscenter in Galerien, Ateliers und Werkstätten, in denen Künstler einen Einblick in ihre Arbeit geben

Bunte Farben für graue Wintertage – die Braunschweig Stadtmarketing GmbH bringt vom 5. bis zum 9. Februar farbenprächtige Kunst in die Braunschweiger Innenstadt.

Besucher können bei der „winterkunstzeit“ die Arbeit regionaler Kunst- und Kreativschaffender entdecken und sich in Mitmach-Aktionen selbst ausprobieren. Zudem öffnen die Geschäfte in ganz Braunschweig zusätzlich am Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr.

Ausstellungen renommierter Künstlerinnen und Künstler vom Kunsthaus BBK entdecken, Filmkunst von Studierenden der Hochschule für Bildende Künste (HBK) genießen oder in einem Workshop lernen, mit dem 3D-Pen dreidimensional zu zeichnen – vom 5. bis zum 9. Februar macht die „winterkunstzeit“ die Braunschweiger Innenstadt zum Mittelpunkt der regionalen Kunst- und Kreativ-Szene. „Braunschweig und die Region haben ein großes kreatives Potenzial“, betont Björn Nattermüller, Bereichsleiter bei der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. „Das soll mit der Veranstaltung noch sichtbarer werden. Deshalb holen wir mit partnerschaftlicher Unterstützung die Künstlerinnen und Künstler in die Innenstadt, sodass unsere Besucher Kunst dort erleben können.“ Dafür verwandeln sich öffentliche Plätze, Geschäfte und Einkaufscenter in Galerien, Ateliers und Werkstätten, in denen mehr als 40 Künstler einen Einblick in ihr Schaffen geben, mit den Gästen ins Gespräch kommen und einladen, der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen.

Herz der „winterkunstzeit“ ist das Atelier der Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ auf dem Kohlmarkt. Auf 250 Quadratmetern finden Besucher Ausstellungen unterschiedlicher Kunstrichtungen, Mitmach-Aktionen für Kinder und Jugendliche von der Jugendkunstschule buntich, Filmvorführungen von Studierenden der HBK und Workshops, in denen sie sich selbst kreativ ausprobieren können. Für Genuss sorgt das Art-Café mit leckeren Speisen und Getränken mit Unterstützung vom Ni-Coffee. Gemütliche Atmosphäre bietet das ›Wiederaufbau‹-Wohnzimmer: Hier können Gäste die Kunst in Ruhe auf sich wirken lassen, unterhaltsamen Talk-Runden lauschen oder sich miteinander austauschen über die abwechslungsreichen Ausstellungen und Aktionen. Wie vielfältig Kunst ist, erfahren Besucher auch in den Schloss-Arkaden. Hier finden sie beispielsweise Ölgemälde vom bekannten Braunschweiger Künstler Dirk Wink-Hartmann neben Papierschöpf-Kunst von Sabine Beck, Siebdruck-Werken von Mira Wordell und Malereien der Malschule Kunstvoll. Der alternative Kunstverein bskunst.de macht das Einkaufscenter während der winterkunstzeit zum Ausstellungsraum und zeigt die kreative Bandbreite seiner Mitglieder. Auch Braunschweiger Galerien beteiligen sich an der „winterkunstzeit“. In der Galerie Jaeschke dreht sich während der Veranstaltung alles um kleinformatige Kunst, die die Ecken und Winkel daheim verschönert, und die Galerie und Lesebühne Vita-Mine präsentiert Malereien, Skulpturen und Literaturkunst in der Buchhandlung Graff.

Informationen zur „winterkunstzeit“ sind auch unter www.braunschweig.de/winterkunstzeit zu finden.

Bunte Farben für graue Wintertage – die Braunschweig Stadtmarketing GmbH bringt vom 5. bis zum 9. Februar Kunst in die Braunschweiger Innenstadt.

Vielfältiges Kunst- und Kulturprogramm: Herz der „winterkunstzeit“ ist das ›Wiederaufbau‹-Atelier auf dem Kohlmarkt mit zahlreichen Ausstellungen, Mitmach-Aktionen, dem Art-Café und dem ›Wiederaufbau‹-Wohnzimmer für den gemütlichen und geselligen Kunstgenuss. Zusätzlich öffnen die Geschäfte in ganz Braunschweig am Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr.

 

Fotos: oh/Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Fotos: oh/Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart

Tags:

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar