fbpx

Staatstheater Braunschweig

Das Schauspiel des Staatstheater Braunschweig ist mit der Uraufführung von Felicia Zellers »Der Fiskus« zu den 45. Mülheimer Theatertagen »Stücke 2020« eingeladen.

Ein unabhängiges Gremium nominierte »Der Fiskus« in der Inszenierung von Regisseur Christoph Diem, das Einblicke in eine Finanzbehörde und ihrer Angestellten gewährt.
Am Ende der Theatertage, die zu den bedeutendsten Festivals zeitgenössischer Gegenwartsdramatik zählen, vergibt eine Jury aus Kritiker*innen und Theaterschaffenden den mit 15.000 Euro dotierten Mülheimer Dramatikpreis an den besten Autor oder die beste Autorin.

Das als Auftragswerk für das Staatstheater Braunschweig geschriebene Stück aus der Feder der Sprachakrobatin und aktuellen Else-Lasker-Schüler-Preisträgerin Felicia Zeller wurde am 18. Januar 2020 am Staatstheater Braunschweig von Christoph Diem uraufgeführt.
»[…] herausgekommen ist eine herrliche kleine Innenansicht der Finanzbehörde. Für die Poesie der Verwaltungsapparate hat Zeller ohnehin ein Händchen. […] Ein Text, der sich flächig ausbreitet, der schwadroniert und monologisiert, der aber auch – selten genug in der neuen Dramatik – anrührende Figuren und pointierte Dialoge kennt.« nachtkritik

»Ich freue mich, dass die langjährige Zusammenarbeit zwischen Felicia Zeller und den Theatern, denen ich als Intendantin vorstehen durfte, mit ‚Der Fiskus‘ und der Mülheimer Nominierung so glücklich fortgesetzt wird«, so Generalintendantin Dagmar Schlingmann.

  • Regie: Christoph Diem
  • Bühne: Sabine Made
  • Kostüme: Anne Buffetrille
  • Dramaturgie: Holger Schröder
  • Mit:
  • Gertrud Koh
  • Naima Laube
  • Saskia Petzold
  • Larissa Semke
  • Tobias Beyer.

Nächste Vorstellungen:

  • Do, 13.02.2020
  • Fr, 28.02.2020
  • Fr, 06.03.2020
  • Fr, 13.03.2020
  • Sa, 14.03.2020
  • Di, 28.04.2020

jeweils 20:00 Uhr, Aquarium oder bei den 45. Mülheimer Theatertagen, vom 16. Mai bis 6. Juni 2020. Mehr unter www.staatstheater-braunschweig.de.

Foto: oh/Veranstalter

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar