fbpx

Das Standesamt der Stadt Braunschweig teilt mit, dass auch während der Corona-Pandemie Trauungen mit Gästen möglich sind.

Das Standesamt der Stadt Braunschweig teilt mit, dass auch während der Corona-Pandemie Trauungen mit Gästen unter der Einhaltung gewisser Auflagen im Schloss Richmond sowie der Jakob-Kemenate möglich sind.

 

Dabei gelten aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus folgende Einschränkungen:
Schloss Richmond: Am Brauttisch gibt es fünf Plätze; für das Brautpaar, zwei Trauzeugen und die Standesbeamtin. Für Gäste stehen in ausreichendem Abstand 13 Sitzplätze bereit sowie ein fester Stehplatz für einen Fotografen beziehungsweise eine Fotografin beziehungsweise fotografierenden Gast. Es ist nicht möglich, dass mehr als insgesamt 18 Personen an der Trauung teilnehmen. Dies gilt auch für (minderjährige) Kinder sowie Dolmetscher. Alle Anwesenden sind verpflichtet, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Dies gilt nicht für das Brautpaar und die Standesbeamtin.
Jakob-Kemenate: Am Brauttisch gibt es fünf Plätze; für das Brautpaar, zwei Trauzeugen und die Standesbeamtin. Für Gäste stehen in ausreichendem Abstand 14 Sitzplätze bereit sowie ein fester Stehplatz für einen Fotografen / eine Fotografin beziehungsweise fotografierenden Gast. Es ist nicht möglich, dass mehr als insgesamt 19 Personen an der Trauung teilnehmen. Dies gilt auch für (minderjährige) Kinder sowie Dolmetscher. Alle Anwesenden sind verpflichtet, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Dies gilt nicht für das Brautpaar und die Standesbeamtin.
Weitere Informationen unter: www.braunschweig.de

Foto: oh/toanmda

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar