fbpx

Gleis-, Straßen- und Leitungsbau: das Tiefbauprogramm in den Sommerferien

Am Donnerstag, 16. Juli, beginnen die Sommerferien. Damit startet wie jedes Jahr eine Reihe von Tiefbauarbeiten. Das Baugeschehen wird auch in diesem Sommer von der Erneuerung oder Instandsetzung zahlreicher Gleise, Straßen sowie Ver- und Entsorgungsleitungen geprägt.  

“Im Frühjahr haben wir mit der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) und den Leitungsträgern ein ambitioniertes Tiefbauprogramm vorgestellt”, sagt Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer.  “Kurz danach bekam das gesamte öffentliche Leben die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu spüren. Wie in allen anderen Bereichen kam es auch bei Verwaltungen und Baufirmen zu Einschränkungen. Überwiegend konnten aber die Maßnahmen bis auf einige Ausnahmen nach Plan starten oder weitergeführt werden.” Neben den mit den Sommerferien beginnenden Projekten werden die bereits laufenden fortgesetzt bzw. beendet. Für die wenigen Maßnahmen, die aufgrund der verschärften Auflagen oder aufgrund von Personal- und Materialengpässen verschoben werden mussten, wird aktuell intensiv an einer neuen Terminierung gearbeitet. Ziel ist es, unvermeidbare Einschränkungen so aufeinander abzustimmen, dass der Verkehrsfluss im Stadtgebiet weiterhin gewährleistet ist.  

“Gemeinsam mit den Leitungsträgern arbeiten wir an einer optimalen Baukoordinierung”, betont Stadtbaurat Leuer. “Ganz ohne Beeinträchtigungen für Anlieger und Verkehrsteilnehmer geht es allerdings im Tiefbau auch bei den aktuell immer noch reduzierten Verkehrsmengen auf Braunschweigs Straßen nicht. Dafür bitten wir um Verständnis.”  

In den Ferien startende Projekte  

Sanierung der Oberflächen im Gleisdreieck “Bohlweg” und Sanierung Gleisanlagen Georg-Eckert-Straße  

In den Sommerferien 2020 beginnen sowohl die Sanierungsarbeiten der Asphaltoberflächen im Gleisdreieck Bohlweg/Georg-Eckert-Straße als auch die Arbeiten zum Austausch der Gleisanlagen in der Georg-Eckert-Straße. In diesem Zusammenhang erfolgt auch der Umbau der Haltestellen “Georg Eckert-Straße” und “Museumstraße”. Auf einer Länge von ca. 450 Metern werden die Schienen bis in den Magnitorwall hinein neu verlegt und zwischen der Kreuzung Ackerhof und Haltestelle “Museumstraße” mit Rasen eingedeckt, die Oberflächen der restlichen Schienenbereiche werden gepflastert. Die Borde in den Haltestellen “Georg-Eckert-Straße” und “Museumstraße” werden für einen verbesserten barrierefreien Ein- und Ausstieg noch einmal um vier Zentimeter angehoben und die Haltestellenflächen werden teilweise verbreitert.  

Während der gesamten Bauzeit bis zum Ende der Herbstferien im Oktober werden die Stadtbahnlinien 4 und 5 über John-F.-Kennedy-Platz und Kurt-Schumacher-Straße umgeleitet. Die Haltestellen “Georg-Eckert-Straße”, “Museumstraße” und “Am Magnitor” können während der gesamten Bauzeit nicht bedient werden. Alle Informationen zu den Umleitungen und Fahrzeiten unter www.bsvg.net.  

Der Kraftfahrzeugverkehr auf dem Bohlweg in Richtung Norden wird während der Oberflächeninstandsetzung im Gleisdreieck über eine Umleitung geführt. Wechselnde Verkehrsführungen sind in der Georg-Eckert-Straße zu erwarten. Einzelheiten dazu werden rechtzeitig vor Baubeginn bekanntgegeben.  

Leitungsbau und Umbau der Bushaltestellen in Watenbüttel

Umfangreiche Leitungsbauarbeiten auf der Celler Heerstraße zwischen der Anschlussstelle der A 392 und der Straße “Im Kirchkamp” werden in mehreren Bauabschnitten ausgeführt. Der erste Bauabschnitt hat bereits Ende Juni begonnen. Der Kraftfahrzeugverkehr zwischen Schlesierweg und der Straße Im Kirchkamp wird unter Einsatz einer Baustellenampel in beiden Fahrtrichtungen am Baufeld vorbeigeführt. Der letzte Teilabschnitt der Leitungsarbeiten zwischen der A 392 und Watenbüttel wird voraussichtlich im Oktober ausgeführt.  

Darüber hinaus werden mit Beginn der Sommerferien zwei Bushaltestellen “Am Grasplatz” niederflurgerecht ausgebaut. Auch hier wird eine Baustellenampel den Kraftfahrzeugverkehr am Baubereich vorbeiführen. Fußgänger und Radfahrer werden je nach Baubereich ebenfalls umgeleitet. Um die Behinderungen innerhalb der Ortsdurchfahrt von Watenbüttel so gering wie möglich zu halten, wird ein Teil der Leitungsarbeiten unter Ausnutzung der Sommerferien und parallel zum Umbau der Bushaltestellen durchgeführt. Die Arbeiten sollen bis Ende August fertiggestellt sein.  

Umbau von zwei Bushaltestellen in Veltenhof 

Unter Ausnutzung der Sommerferien erfolgt der Umbau der Bushaltestellen “Wendener Weg” auf der Pfälzer Straße. Dazu ist es notwendig, die Pfälzer Straße im Abschnitt zwischen Mannheimstraße und der Einmündung Wendener Weg voll zu sperren sowie östlich des Wendener Weges auf der Pfälzer Straße eine Baustellenampel aufzustellen. Der Kraftfahrzeugverkehr wird über den Wendener Weg, Ernst-Böhme-Straße, Wormsstraße, Mannheimstraße und umgekehrt umgeleitet. Die Fertigstellung der Arbeiten ist für September geplant.  

Berliner Straße – Gleisquerung Petzvalstraße

Im Schatten der Gleissanierung am Bahnhof Gliesmarode und der Einstellung des Stadtbahnbetriebes in den Sommerferien erneuert die Braunschweiger Verkehrs GmbH (BSVG) die Gleisüberfahrt Berliner Straße/Petzvalstraße. Dazu wird die Gleisquerung für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt. Das Linksabbiegen aus der Petzvalstraße sowie der Berliner Straße ist somit während der Arbeiten nicht mehr möglich. Eine Wendemöglichkeit steht im Kreuzungsbereich Moorhüttenweg sowie Friedrich-Voigtländer-Straße zur Verfügung. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich weiterhin nutzen.  

Signalisierung Sachsendamm

Im Bereich der Autobahnanschlussstelle Heidberg wird der Kreuzungsbereich voraussichtlich ab Mitte August mit einer Lichtsignalanlage versehen. Neben der langfristigen Entschärfung des Unfallschwerpunkts ist eine effektivere Regelung im Hinblick auf die Änderungen in den Verkehrsmengen durch die Bauarbeiten am Kreuz Süd das Ziel. Durch den Einbau von Induktionsschleifen an den Autobahnrampen wird die Signalisierung auf Staubildung reagieren.    

Wechselnde Verkehrsführungen werden in Abhängigkeit vom Bauablauf eingerichtet. Der Kraftfahrzeugverkehr wird in allen Fahrtrichtungen einspurig am Baufeld vorbeigeleitet. Auch Fußgänger und Radfahrer können den Bereich passieren.  

Fallersleber Straße – Gewährleistungsarbeiten der BSVG

Auf der Fallersleber Straße im Bereich zwischen Hagenmarkt und Gliesmaroder Straße sowie auf der Gliesmaroder Straße bis zum Hagenring werden während der Sommerferien Asphaltschäden im Gleisbereich beseitigt. Die Ausführung erfolgt abschnittsweise jeweils unter Vollsperrung für den Kraftfahrzeugverkehr. Die BSVG wird in einer gesonderten Pressemitteilung informieren.  

Laufende Projekte:  

Kreuz-Süd Die im März begonnenen Kanalbauarbeiten laufen planmäßig und werden voraussichtlich im September fertiggestellt, so dass voraussichtlich Ende September von der NLStBV in diesem Bereich mit dem Bau der Behelfsbrücken zur Aufrechterhaltung des Kfz- und Stadtbahnverkehrs begonnen werden kann. Hintergrund ist der notwendige Neubau der Brücke B 4 über die A 39 im Kreuz-Süd, der bis zum Frühjahr 2024 andauern wird. Die NLStBV hat für diese wichtige Maßnahme eine gesonderte Internetpräsenz eingerichtet, die aktuell über die Fortschritte der Arbeiten und über die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen informiert: www.kreuz-bs-sued.de.  

Im Vorfeld der Brückenarbeiten wird die Fahrbahndecke auf der A 39 im Bereich des Kreuzes nach den Sommerferien an einem Wochenende erneuert. Der Verkehr wird dabei über die sogenannten Parallelfahrbahnen am Baubereich vorbei geleitet.  

Umfeld Bahnhof Gliesmarode

Seit dem Frühjahr finden an der Berliner Straße umfangreiche Straßen-,  Gleis- und Leitungsbauarbeiten statt. Durch die Umstände der Corona-Pandemie mussten die Arbeiten Mitte April vorübergehend eingestellt werden und konnten erst im Mai wiederaufgenommen werden. Für die Stadtbahn (Linie 3) wird in den Sommerferien ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Der Kraftfahrzeugverkehr wird auf der Berliner Straße während der Ausführung der Arbeiten in beiden Fahrtrichtungen einspurig am Baufeld vorbeigeführt.  Fußgänger und Radfahrer werden am Baubereich vorbeigeleitet. Die Arbeiten werden voraussichtlich im November abgeschlossen.

Cyriaksring

Die Kanalbauarbeiten auf dem Cyriaksring zwischen der Luisenstraße und Sophienstraße laufen planmäßig und sollen im August beendet werden. Im Schatten dieses Projekts wird seit Anfang Juni – die Bushaltestelle “Cyriaksring” niederflurgerecht umgebaut. Der Kraftfahrzeugverkehr wird weiterhin einspurig in beiden Fahrtrichtungen über die westliche Fahrbahn am Baufeld vorbeigeführt. Fußgänger und Radfahrer sind nicht betroffen.  

Hauptfeuerwache – Straßenbauarbeiten

Zur Fertigstellung des neuen Führungs- und Lagezentrums mit der Integrierten Regionalleitstelle wird seit Anfang Mai der Vorplatz der Hauptfeuerwehr den neuen Bedürfnissen angepasst. Die umfangreichen Kanalbauarbeiten im Hasenwinkel befinden sich in der Schlussphase und werden voraussichtlich im Juli beendet.   Umbau der Bushaltestelle “Leonhardplatz” Auf dem Altewiekring zwischen Leonhardstraße und Helmstedter Straße laufen seit Mitte Mai umfangreiche Straßenbauarbeiten zum Umbau der Bushaltestelle. Coronabedingt begannen die Arbeiten mit geringer Verzögerung. Betroffen ist die östliche Fahrbahn, der Kraftfahrzeugverkehr wird einspurig in beiden Fahrtrichtungen über die westliche Fahrbahn an der Baustelle vorbeigeführt. Fußgänger und Radfahrer werden gesichert am Baufeld vorbeigeführt. Die Baumaßnahme wird im Juli während der Sommerferien fertiggestellt.  

Weitere Maßnahmen:  

Kanalsanierungen der SE|BS Die SE|BS saniert in großem Umfang Kanäle mit einem grabenlosen Bauverfahren von innen (Inliner).  Es ist geplant, mit den Arbeiten während der Sommerferien zu beginnen. Insgesamt sollen über die Sommerferien hinaus knapp zehn Kilometer Kanalstrecke saniert werden. Über die einzelnen Maßnahmen wird die SE|BS gesondert informieren.  Tunnelwartungen A 39 durch die NLStBV Ende Juli werden turnusmäßig Heidberg- und Lindenbergtunnel im Verlauf der A 39 gewartet, jeweils nachts unter Vollsperrung beider Fahrtrichtungen. Hierüber informiert die NLStBV rechtzeitig vor Beginn.  

Sonstiges:   

Neben den geschilderten Arbeiten erfolgen weitere Baumaßnahmen kleineren Umfangs oder auf Nebenstraßen. Außerdem werden Neubau-, Instandhaltungs- und Modernisierungsarbeiten an Lichtsignalanlagen durchgeführt. Auch in diesem Jahr werden eine Reihe von Fahrbahndecken und ca. 2,5 Kilometer Radwegedecken (auch außerhalb der Sommerferien) auf oder an Hauptverkehrsstraßen im Stadtgebiet erneuert. Die Baustellen werden kurzzeitig eingerichtet. Einen Überblick über die Fahrbahn- und Radwegedeckensanierungen gibt die Stadtverwaltung in einer gesonderten Presseinformation.    

Foto: AdobeStock

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar