fbpx

Diensthündin

Am Mittwoch wurde Polizeioberkommissar Barnabas Apostel von der Behördenleitung der Polizeidirektion Braunschweig in den Ruhestand verabschiedet

30 Jahre lang war der 61-jährige “Neu-Pensionär” als Hundeführer Angehöriger der Reiter und Hundestaffel in Braunschweig, die letzten 15 Jahre davon am Standort in Goslar tätig. Gemeinsam mit seiner acht Jahre alten Diensthündin Cara tritt der Oberkommissar zum 01.09.2020 nach 43 Dienstjahren seine Pension an.
Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedeten Polizeivizepräsident Roger Fladung und Polizeidirektor Rodger Kerst, Leiter des Einsatzdezernats, Herrn Apostel im Namen der Polizeidirektion Braunschweig.
“Wir verlieren mit Herrn Apostel und Cara ein erfolgreiches und sympathisches Duo. Dennoch bin ich überzeugt, dass beide auch weiterhin als Team die kommenden Aufgaben meistern werden”, so Kerst.
Cara wird weiterhin bei ihrem Herrchen bleiben, mit dem sie bereits seit 2012 als Schutz- und Sprengstoffspürhund u.a. auf unzähligen Demonstrationen, Messen und Durchsuchungen zusammengearbeitet hat.
Vizepräsident Fladung dazu: “Ich bedanke mich für die jahrelange Einsatzbereitschaft von Herrn Apostel und möchte herausstellen, dass die Verbindung, die zwischen ihm und Cara besteht, von Wissen, Tierliebe und einem großen Wohlbefinden geprägt- und für alle spürbar ist. Herr Apostel hat im Rahmen seiner Tätigkeiten viele Veränderungen innerhalb und außerhalb der Polizeiorganisation miterleben können. Wir sind daher dankbar um den Informations- und Erfahrungsaustausch, der auch über die Pensionierung hinaus stattfinden wird.”

Foto: oh/Polizei Braunschweig
Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar