fbpx
Frequenzsteigerungen

Noch bis zum 30. August bietet der Schaustellerverband beim stadtsommervergnügen Fahrspaß und Leckereien in der Braunschweiger Innenstadt an.

Schwankungen beim stadtsommervergnügen

Insgesamt rund 3.107.000 Besucherfrequenzen verzeichneten die Lasermessgeräte im Juli in der Braunschweiger Innenstadt und liegen damit nur noch sieben Prozent unter den Vorjahresfrequenzen. Wie schon im Juni zeigt sich der Unterschied deutlicher außerhalb der Geschäftsöffnungszeiten. Für eine Belebung an Sonntagen und in den Abendstunden sorgt seit dem 31. Juli das stadtsommervergnügen. Insgesamt sind die Frequenzen beim stadtsommervergnügen im August aber aufgrund der teils hohen Temperaturen starken Schwankungen unterlegen.
Der Juli hat eine Steigerung der Passantenbewegungen ergeben. Anders als in den Vorjahren verzeichneten die Lasermessgeräte in der Braunschweiger Innenstadt dieses Jahr im Juli rund 13 Prozent mehr Frequenzen als im Vormonat Juni. „Regulär ist der Juni aufgrund der Ferienzeiten frequenzstärker als der Juli.“, erklärt Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH, die die Frequenzen in der Innenstadt digital erfasst. Mit dem guten Ergebnis im Juli erreichen die Monatsfrequenzen 93 Prozent der Werte des Vorjahresmonats. Nach wie vor ist der Unterschied besonders deutlich außerhalb der Geschäftsöffnungszeiten: Während die Differenz zum Vorjahresmonat montags bis samstags zwischen 10:00 und 20:00 Uhr bei rund sechs Prozent liegt, gibt es außerhalb dieser Zeiten rund elf Prozent weniger Frequenzen als im Vorjahr.


Schwankende Frequenzen beim stadtsommervergnügen

 

Etwas weniger deutlich ist der Unterschied seit Beginn des stadtsommervergnügen, das vor allem an Sonntagen für mehr Frequenzen sorgt und mit Fahrspaß und Leckereien besonders für Familien eine willkommene Ferienattraktion ist. Insgesamt schwanken die Frequenzen im August aber stark. „Die Schwankungen lassen sich auf die hohen Temperaturen zurückführen“, erklärt Leppa. Die ersten Tage beim stadtsommervergnügen waren leicht bewölkt mit Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad. Da gab es Frequenzsteigerungen gegenüber dem Vorjahr von bis zu 28 Prozent an einem Sonntag und 21 Prozent an einem Montag. „Mit den steigenden Temperaturen fielen dann aber die Frequenzen, sodass wir rund 20 Prozent weniger Besucherbewegungen in der Innenstadt hatten als im Vorjahreszeitraum“, so Leppa weiter. „Aber für die kommenden Wochen sieht der Wetterbericht abgesehen von ein paar angesagten Gewittern gut aus und lässt uns auf viele Besucherinnen und Besucher in der Innenstadt hoffen.“ Noch bis zum 30. August veranstaltet der Schaustellverband das stadtsommervergnügen. Braunschweigerinnen und Braunschweiger können sonntags bis donnerstags von 11:00 bis 20:00 Uhr und freitags und samstags von 11:00 bis 21:00 Uhr in der Innenstadt beispielsweise im Riesenrad den Blick über Braunschweig schweifen lassen, im Kettenkarussell herumwirbeln oder sich den Urlaub oder den Feierabend mit Leckereien versüßen. Weitere Informationen gibt es unter www.braunschweig.de/stadtsommervergnügen.

 

Foto: oh/Braunschweig Stadtmarketing GmbH
Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar