fbpx

Es gibt verschiedene Tipps und Trends in Sachen Dachgestaltung. In Gegenden mit einer eher traditionellen Optik bietet Prefa mit seinen Aluminiumlösungen eine Reihe von Möglichkeiten, der Umgebung gerecht zu werden und das dennoch mit modernen Elementen zu verbinden.

Dachexperte hält wertvolle Tipps und Trends in Sachen Gestaltung bereit

Schön, sicher, langlebig – was für viele Bereiche in unserem Leben gilt, lässt sich auch auf unser Zuhause projizieren. Nicht zuletzt natürlich auf das Dach, schließlich spielt es eine entscheidende Rolle hinsichtlich der Optik eines Hauses und ist gleichzeitig täglich wetterbedingten Herausforderungen ausgesetzt. 

Doch worauf sollten Bewohner – bei Neubau und Renovierung – bei der Dacheindeckung achten? Dachexperte Prefa gibt wertvolle Tipps und zeigt aktuelle Trends, damit das Oberstübchen sämtliche Anforderungen abdeckt. Ein Dach aus Aluminium bietet gleich eine Reihe von Vorteilen und sorgt in mehrerlei Hinsicht für ein beruhigendes Gefühl. Denn das Material ist einerseits sehr leicht, andererseits aber äußerst robust. So ist das Hab und Gut auch in stürmischen Zeiten stets bestens geschützt und das Dach behält jahrzehntelang die tolle und frische Optik. Dass es hierzu eine Menge Formen, Farben und Größen für eine individuelle Gestaltung gibt, steht außer Frage.

Ein Trend bei der Gestaltung eines Hauses ist, das Dach und die Fassade aus einem Material zu wählen. So gibt es einen fließenden Übergang, der eine außergewöhnliche Optik entstehen lässt.

Grundsätzlich rät Prefa Bauherren stets, die persönlichen Wünsche an die Dachgestaltung mit der Architektur der Umgebung, also der anliegenden Häuser, zu kombinieren. Ein einheitliches Ortsbild und regionale Besonderheiten spielen da eine Rolle. Dabei lassen sich bspw. traditionell gestaltete Dächer auch mit zeitgemäßen Materialien und Techniken wunderbar in Szene setzen. Ein Trend in der Gestaltung der Gebäudehülle ist der nahtlose Übergang zwischen Dach und Fassade. Genau das bietet Prefa an, sodass dies aus einem Material und einer Farbe möglich ist. Das wird vor allem von Fans gerader Linien und puristischer Formen bevorzugt. Sämtliche Wasserabführungen rücken optisch in den Hintergrund und werden dezent ausgeführt. Im Gegensatz dazu steht der Trend einer kontrastreichen Materialkombination. Das bedeutet, dass ein modernes Aluminiumdach auf traditionelle Baustoffe wie Ziegel oder Holz in der Hausverkleidung trifft. Das Spannende daran ist das Zusammenspiel von warmen Farben und natürlichen Oberflächen, die Seite an Seite liegen mit dem glatten, edlen Metall. Viele weitere Tipps und Trends hält Prefa unter www.prefa.de bereit. Mehr gibt es auch unter www.homeplaza.de. (epr)

Fotos: epr/Prefa

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Team Energie

„Team

Franke Immobilien

Robi Rohrreinigung

„robi-rohrreinigung„

Schwarze Glas