fbpx

PP Pientka, Axel Werner mit Ehefrau.

In einem kleinen festlichen Rahmen verabschiedete Polizeipräsident Michael Pientka heute den Leitenden Kriminaldirektor Axel Werner (63) nach mehr als 43 Dienstjahren in den Ruhestand

Eine ursprünglich größer angelegte Veranstaltung musste aufgrund steigender Corona-Fallzahlen kurzfristig abgesagt werden.

Der gebürtige Braunschweiger Axel Werner trat im September 1977 seinen Dienst bei der Landespolizei Niedersachsen an. Nach seinem Studium für den ehemals höheren Polizeidienst im Jahr 1992 übernahm er zunächst in verschiedenen Führungsfunktionen innerhalb der damaligen Bezirksregierungen Lüneburg und Braunschweig Verantwortung.
Seit 15 Jahren ist Axel Werner in der Polizeidirektion Braunschweig mit strategischen Aufgabenstellungen in der Kriminalitätsbekämpfung und Prävention befasst, er leitete die Zentrale Kriminalinspektion der Behörde und seit 2017 die Polizeiinspektion Braunschweig.

Polizeipräsident Michael Pientka dankte Axel Werner für sein dienstliches Engagement: “Mit Axel Werner geht ein Braunschweiger Urgestein in den Ruhestand. Als Leiter des Dezernats für Kriminalitätsbekämpfung für die gesamte Region und als Dienststellenleiter, zuletzt als Inspektionsleiter hier in Braunschweig, war er mit viel Kreativität und Engagement in dieser von Veränderung geprägten Zeit tätig. Erkennbar war stets seine hohe Identifikation zur Stadt und den Braunschweiger Bürgerinnen und Bürgern. Für sein Verhandlungsgeschick, seine Fachautorität und seine vorbildliche Personalführung und -förderung danke ich Herrn Werner und wünsche Ihm gerade in diesen besonderen Zeiten nur Gutes, vor allem eine stabile Gesundheit für den Ruhestand.”
Der Leiter des Zentralen Kriminaldienstes, Kriminaldirektor Uwe Lietzau, wird die Polizeiinspektion Braunschweig, bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens für eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger Werners, leiten.


Foto: oh/Polizei Braunschweig

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel