fbpx

Am Donnerstag, 22. Juli, beginnen die Sommerferien, damit starten wie jedes Jahr eine Reihe von Tiefbauarbeiten.

Am Donnerstag, 22. Juli, beginnen die Sommerferien, damit starten wie jedes Jahr eine Reihe von Tiefbauarbeiten. Das Baugeschehen wird auch in diesem Sommer von der Erneuerung oder Instandsetzung zahlreicher Gleise, Straßen sowie Ver- und Entsorgungsleitungen geprägt.

Neben den mit den Sommerferien beginnenden Projekten werden die bereits laufenden fortgesetzt bzw. beendet. Ziel ist es, unvermeidbare Einschränkungen so aufeinander abzustimmen, dass der Verkehrsfluss im Stadtgebiet so wenig wie möglich beeinträchtigt wird.
“Gemeinsam mit den Vorhabenträgern arbeiten wir an einer optimalen Baukoordinierung”, betont Stadtbaurat Leuer. “Ganz ohne Beeinträchtigungen für Anlieger und Verkehrsteilnehmer geht es allerdings im Tiefbau nicht.” Für den Fußgänger- und den Radverkehr wird es in gewohnter Weise an allen Baustellen gesicherte Verkehrsführungen geben.
 
In den Ferien startende Projekte

Gifhorner Straße
Die BSVG startet mit Beginn der Sommerferien umfangreiche Gleisbauarbeiten auf und an der Gifhorner Straße. Beide Fahrtrichtungen werden abwechselnd per Ampel am Baufeld vorbeigeführt.
Im Schatten der Unterbrechung des Stadtbahnbetriebs zwischen Stadion und Wenden wird parallel die Gleisquerung an der Einmündung Schmalbachstraße erneuert.
Alle Fahrbeziehungen im Kreuzungsbereich Schmalbachstraße/Gifhorner Straße werden aufrechterhalten. Die Arbeiten werden in mehreren Bauabschnitten durchgeführt, so dass wechselnde Verkehrsführungen eingerichtet werden.
Darüber hinaus wird im August die Fahrbahndecke der Gifhorner Straße in einem Teilabschnitt zwischen der Hansestraße und der Osterbergstraße erneuert. Dem Kraftfahrzeugverkehr steht jeweils weiterhin ein Fahrsteifen zur Verfügung.
Die BSVG richtet während der Sommerferien einen Schienenersatzverkehr zwischen Stadion und Wenden ein, um die Verbindung vom Norden in die Innenstadt zu erhalten.

Kanalbau Querumer Straße
Voraussichtlich ab August werden im ersten Bauabschnitt der Querumer Straße die alten Doppelstockkanäle zwischen der Berliner Straße und der Paul-Jonas-Meier-Straße gegen ein Trennsystem ausgetauscht. Der Kraftfahrzeug­verkehr wird während der Arbeiten über die Ostseite in beiden Fahrtrichtungen geführt. Fußgänger und Radfahrer sind nicht betroffen.

Kanalbau Steintorwall
Zwischen der Leonhardstraße und dem Löwenwall beginnen voraussichtlich Anfang August Kanalbauarbeiten im Auftrag der SE|BS. Die Ein- und Ausfahrt vom Löwenwall kommend ist weiterhin über einen Fahrstreifen möglich.
Im Ganderhals
Aus Gründen der Verkehrssicherheit werden in den Sommerferien Straßenbauarbeiten zur Verengung der Fahrbahn durchgeführt. Dazu wird die Straße “Im Ganderhals” zwischen Madamenweg und Peenestraße in den Sommerferien vollständig für den Verkehr gesperrt. Hinweistafeln werden auf dem Altstadtring und auf dem Madamenweg aufgestellt. Fußgänger und Radfahrer werden über den Westpark umgeleitet.

Umbau der Bushaltestelle Pappelallee in Bienrode
In den Sommerferien wird die Bushaltestelle auf der Ostseite der Waggumer Straße niederflurgerecht umgebaut. Der Kraftfahrzeugverkehr wird in beiden Fahrtrichtungen, unter Einsatz einer Baustellenampel, am Baufeld vorbeigeführt.

Fortsetzung laufender Projekte

Kreuz-Süd
Die im September 2020 begonnenen Brückenbauarbeiten im Kreuz Süd gehen nach Aussage der Autobahn GmbH zügig voran und laufen planmäßig. Die derzeitige Verkehrsführung wird in dieser Form beibehalten. Sollten Änderungen nötig werden, wird dies im Vorfeld der Umstellung kommuniziert. Die Verkehrsteilnehmer haben sich gut auf die geänderte Verkehrsführung eingestellt, so dass die Kraftfahrzeugverkehre den Baubereich ohne große Einschränkungen passieren können.
Hintergrund ist der notwendige Neubau der Brücke B 4 über die A 39 im Kreuz-Süd, der bis zum Frühjahr 2024 andauern wird. Die Autobahn GmbH hat für diese Maßnahme eine eigene Internetpräsenz eingerichtet, die aktuell über die Fortschritte der Arbeiten und über die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen informiert: www.kreuz-bs-sued.de.

Kreisverkehr Mascheroder Weg
Mit dem Baubeginn wurde auf dem Mascheroder Weg in Fahrtrichtung Stöckheim eine Einbahnstraße eingerichtet. Während der Bauzeit ist es nur möglich von der Autobahn 36 kommend nach Stöckheim zu fahren. In Gegenrichtung ist eine Umleitung über den Landkreis Wolfenbüttel (Salzdahlum, Mascherode zur Autobahn 36) eingerichtet. Das Gewerbegebiet Senefelder Straße ist während der gesamten Bauzeit von beiden Seiten über eine Baustraße erreichbar.

Kreisverkehr Hermann Blenk Straße
Seit Mitte April wird die Kreuzung Hermann-Blenk-Straße – Lilienthalplatz zu einem Kreisverkehr umgebaut. Der erste Bauabschnitt ist bereits fertiggestellt, der Lilienthalplatz ist seit Mitte Juli wieder über die Herrmann-Blenk-Straße und die Eckener Straße erreichbar. Eine Baustellenampel regelt während der Bauzeit den Verkehr.

Rund um den Altstadtmarkt:
Im innerstädtischen Quartier rund um den Altstadtmarkt werden seit Ende Mai im Auftrag der SE|BS und der BS|Netz umfangreiche Leitungsbauarbeiten ausgeführt. Im Schatten dieser Leitungsbauarbeiten werden unter Ausnutzung der Sommerferien auch die beiden Bushaltestellen am Altstadtmarkt umgebaut.
Während der Sommerferien wird der Kanalbau die Güldenstraße in offener Bauweise queren. Dem Kraftfahrzeugverkehr steht je Fahrtrichtung immer ein Fahrstreifen zur Verfügung.
Ebenfalls mit Beginn der Sommerferien starten in der Heydenstraße Leitungsarbeiten. Die Einfahrt von der Güldenstraße aus wird voll gesperrt, eine Umleitung ausgeschildert. Aufgrund der Komplexität der Maßnahmen und deren Umfang werden wechselnde Verkehrsführungen in Abhängigkeit vom Bauablauf eingerichtet.
 
Kanalbau Sackring
Zwischen Tuckermannstraße und Kreuzstraße werden seit Ende April Kanalbauarbeiten ausgeführt. Der Verkehr wird in beiden Fahrtrichtungen über die Ostseite des Sackringes geführt. Die Arbeiten laufen planmäßig und werden voraussichtlich im August beendet.
 
Kanalbau Jasperallee
Mit dem Beginn der Sommerferien wird der zweite Bauabschnitt auf der Jasperallee eingerichtet. Die Jasperallee stadteinwärts wird im Abschnitt zwischen der Einmündung An der Paulikirche und dem Altewiekring/Hagenring vollständig für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Die bisher entfallenen Parkplätze auf beiden Seiten der Jasperallee sind seit Mitte Juli bereits wieder nutzbar. Mit Einrichtung des zweiten Bauabschnittes wird die BSVG die Jasperallee -stadteinwärts nicht mehr befahren. Aktuelle Informationen zur Fahrplanänderung unter www.bsvg.net.
 
Neubau Sidonienbrücke
Der Neubau der Sidonienbrücke hat im Januar diesen Jahres begonnen und wird voraussichtlich Ende August planmäßig fertiggestellt. Die Brücke ist über die gesamte Bauzeit voll gesperrt, eine Umleitung ist ausgewiesen.

Ausbau Glasfasernetz im östlichen und westlichen Ringgebiet sowie in Ölper
Die Deutsche Telekom baut seit dem Frühjahr ihr Glasfasernetz in Braunschweig weiter aus, knapp 110 Kilometer Glaserfaserkabel sollen bis zum Ende des Jahres verlegt werden. Die dazu notwendigen umfangreichen Arbeiten zur Verlegung von Glasfaserkabeln werden zurzeit im östlichen und westlichen Ringgebiet und im Ortsteil Ölper ausgeführt. Dabei kommt es zu zeitweiligen Einschränkungen des Verkehrs und Sperrung von Parkbuchten. Weitere Informationen unter www.telekom.de/glasfaser-braunschweig.
 
Bau einer neuen Hochspannungsleitung zwischen Hasenwinkel und Innenstadt
Die BS|NETZ erneuert seit Anfang des Jahres die 110kV- Hochspannungskabel-Strecke vom Umspannwerk Hasenwinkel bis zum Umspannwerk Stadtmitte. Dies ist notwendig, um die Modernisierung des Umspannwerks Stadtmitte am Parkhaus Wilhelmstraße abzuschließen. Die Arbeiten erstrecken sich von der Reiherstraße über Hamburger Straße, Lampestraße, die Straße Am Wendenwehr, Wendentorwall, Fallersleber-Tor-Wall, Fallersleber Straße und die Schöppenstedter Straße. Die Arbeiten sollen zum Jahresende abgeschlossen sein.

Weitere Maßnahmen:Kanalsanierungen der SE|BS
Die SE|BS saniert auch in diesem Jahr in großem Umfang Kanäle auch mit einem grabenlosen Bauverfahren von innen (Inliner). Es ist geplant, mit den Arbeiten während der Sommerferien zu beginnen.
Dynamische Fahrgastinformationen An insgesamt ca. 250 Haltestellen im gesamten Stadtgebiet werden dynamische Fahrgastinformationen installiert. In Abhängigkeit von den Standorten sind entsprechend vorhandener Infrastruktur – Tiefbauarbeiten unterschiedlichen Umfanges erforderlich. Die Arbeiten können temporär mit kurzzeitigen Einschränkungen für den Kraftfahrzeugverkehr verbunden sein.  Das Projekt des Regionalverbandes Großraum Braunschweig wird von Stadt Braunschweig und BSVG realisiert.

Sonstiges
Neben den geschilderten Arbeiten erfolgen weitere Baumaßnahmen kleineren Umfangs oder auf Nebenstraßen. Außerdem werden Neubau-, Instandhaltungs- und Modernisierungsarbeiten an Lichtsignalanlagen durchgeführt.
Auch in diesem Jahr werden eine Reihe von Fahrbahndecken (auch außerhalb der Sommerferien) auf oder an Hauptverkehrsstraßen im Stadtgebiet erneuert. Die Baustellen werden kurzzeitig eingerichtet.
Weitere Informationen unter: www.braunschweig.de
 
Foto: oh/Bru-nO
Tags: ,

Ähnliche Artikel