fbpx

Kurt-Schumacher-Straße wird einen Tag lang zur Fußgängerzone.


Braunschweig. Für die große Open-Air-Informationsveranstaltung “Spaziergang durchs Bahnhofsquartier” wird am kommenden Sonntag, 4. Juli die Kurt-Schumacher- Straße zwischen dem Willy-Brandt-Platz und der Kreuzung Ottmerstraße/Campestraße von 7 bis 19 Uhr für den Kfz-Verkehr gesperrt. Der Bereich ist dann Fußgängern und dem Radverkehr vorbehalten. Auch der Stadtbahnverkehr ist von der Sperrung nicht betroffen.

Die Informationsveranstaltung am Sonntag beginnt um 11 Uhr und dauert bis 16 Uhr. Oberbürgermeister Ulrich Markurth lädt in einem Video  auf  www.braunschweig.de/bahnhofsquartier dazu ein. Vom Nordeingang an der Kreuzung Kurt-Schumacher-Straße/Ottmerstraße bis zum Bahnhofsvorplatz werden die Schwerpunktthemen des neuen Quartiers an fünf Info-Stationen vorgestellt (siehe anhängenden Flyer). Die Themen der Stationen: “Das Bahnhofsquartier stellt sich vor”, “Klimaschutz ist uns wichtig”, “Das Quartier verändert sich”, “Neue Mobilität am Verkehrsknotenpunkt der Stadt”, “Der Hauptbahnhof im Mittelpunkt”. Weil die Kurt-Schumacher-Straße gesperrt ist, können die Bürgerinnen und Bürger von Station zu Station spazieren und sich dabei über die Planung austauschen.
 

Für den Kraftfahrzeugverkehr wird eine Umleitung über die Ottmerstraße ausgeschildert. Die Campestraße ist weiterhin über die Ottmerstraße und die nördliche Kurt-Schumacher-Straße erreichbar. Des Weiteren werden bereits ab Samstag, 3. Juli, 16 Uhr, absolute Haltverbote auf der Kurt-Schumacher-Straße im Veranstaltungsbereich eingerichtet. Weitere Informationen unter: www.braunschweig.de

 

Foto: oh/Stadt Braunschweig, Baudezernat

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel