fbpx
Der Winter in der Hanauer Innenstadt wird in diesem Jahr ein besonderes Erlebnis. Der Startschuss für den langen Genuss-, Shopping- und Kultur-Veranstaltungsreigen "Winter in Hanau" fällt am Montag, 22. November, wenn rund um das Brüder-Grimm-Denkmal auf dem Marktplatz der märchenhafte Weihnachtsmarkt eröffnet wird.

Die Brüder-Grimm-Stadt lädt zu vielen Aktionen und Erlebnissen ein.

Der Winter in der Hanauer Innenstadt wird in diesem Jahr ein besonderes Erlebnis. Der Startschuss für den langen Genuss-, Shopping- und Kultur-Veranstaltungsreigen “Winter in Hanau” fällt am Montag, 22. November, wenn rund um das Brüder-Grimm-Denkmal auf dem Marktplatz der märchenhafte Weihnachtsmarkt eröffnet wird.

 

Dazu gibt es an den Adventswochenenden ab Donnerstag, 25. November, die neue Veranstaltung “Winter-Gold” mit Künstlerweihnachtsmarkt im Fronhof am Schlossplatz in der Altstadt. Der Bummel durch die Fußgängerzonen bekommt durch eine neue Weihnachtsbeleuchtung und märchenhafte XXL-Lichtfiguren ein ganz besonderes Flair. Und der Einzelhandel lädt am Wochenende 26. und 27. November beim “Black Weekend Shopping” in Hanau zur Schnäppchenjagd.  An allen Wochenenden wird die Reihe “Hanau macht Musik” fortgesetzt. Dabei gibt es an verschiedenen Plätzen und in den Fußgängerzonen Straßenmusik, am ersten Adventssamstag ergänzt um die prächtigen und äußerst beliebten Stelzenläufer, die dann wieder in der Innenstadt unterwegs sein werden. Die gesamte Kampagne “Winter in Hanau” wird unterstützt von der Sparkasse Hanau und den Stadtwerken Hanau, die auch die XXL-Lichtfiguren präsentieren, die an insgesamt sechs Standorten bis in den Februar hinein leuchten werden.

Der Hanauer Weihnachtsmarkt wird am Montag, 22. November, eröffnet und lädt bis einschließlich Mittwoch, 22. Dezember, täglich zum gemütlichen Bummeln und Verweilen ein. Insgesamt 65 liebevoll gestaltete Buden und Stände erwarten das Publikum, darunter auch Anbieter des Künstlerweihnachtsmarkts, der wegen des Umbaus des Neustädter Rathauses nochmals in anderer Form stattfindet. Auch eine Bühne mit Live-Musik ist vorgesehen, wenngleich in kleinerem Ausmaß als gewohnt. Der Weihnachtsmarkt hat täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Dabei sind die gängigen Hygieneregeln (Abstand halten, Maske im Gedränge tragen) einzuhalten, eine Zugangskontrolle ist nicht vorgesehen. Es empfiehlt sich aber generell ein Blick auf die Internetseite www.corona-hanau.de, der tagesaktuell etwaige neue Auflagen zu entnehmen sind. Ein ganz besonderes Ambiente verspricht die neue Veranstaltung “Winter-Gold” im Fronhof, in die ebenfalls Aussteller des traditionellen Künstlerweihnachtsmarkts integriert werden. Rund um die Adventswochenenden ist der Markt donnerstags bis sonntags ein neuer Treffpunkt. Der gesamte Fronhof wird ab Donnerstag, 25. November, zum Bummeln, Genießen und beschaulichen Verweilen in der kalten Jahreszeit einladen. Insgesamt zwölf Hütten des Künstlerweihnachtsmarktes finden ihren Platz im Fronhof, der – wie die Pop-up-Gastronomie “Wirtschaft im Hof” – unter dem Titel “Winter-Gold” stilvoll illuminiert und mit nachhaltigen Materialien dekoriert wird. Die Bezeichnung “Winter-Gold” knüpft dabei bewusst an die erfolgreiche Reihe “Abendgold” an, während der in den Sommermonaten in der Altstadt Live-Musik zum Entspannen geboten wurde.

Im Rahmen der Reihe “Hanau macht Musik” sind an den Adventswochenenden im Fronhof auch Auftritte verschiedener Interpreten geplant. Der Künstler-Weihnachtsmarkt hat an den Adventswochenenden (25.11. bis 28.11./2.12. bis 5.12./9.12. bis 12.12./16.12. bis 19.12.) jeweils donnerstags und freitags von 15 bis 21 Uhr geöffnet, samstags von 11 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 19 Uhr. Die “Wirtschaft im Hof” hat darüber hinaus donnerstags, freitags und samstags bis 23 Uhr geöffnet. “Schnäppchen machen” heißt es am Freitag und Samstag, 26. und 27. November, beim “Black Weekend Shopping” in Hanau. An diesem Wochenende erwarten Kundinnen und Kunden in der Innenstadt tolle Angebote und besondere Aktionen seitens der Einzelhändler und Warenhäuser.  Das “Black Weekend Shopping” hat seinen Ursprung im “Black Friday”, an dem in den USA die Einzelhändler immer nach dem Feiertag Thanksgiving mit besonderen Angeboten den Beginn der Weihnachtseinkaufssaison einläuten. In den vergangenen Jahren hat sich die Schnäppchenjagd auch in Deutschland etabliert.

In Hanau wird es neben vielen Angeboten und Rabatten am Samstag auch Musik und Kunst in den Straßen geben. Hessens größter und schönster Wochenmarkt verlässt während des Weihnachtsmarktes seinen angestammten Standort auf dem Marktplatz und zieht ans Forum Hanau. Der Wochenmarkt findet ab Mittwoch, 17. November, bis einschließlich Mittwoch, 22. Dezember, im weitläufigen Bereich Forum Hanau/Freiheitsplatz seine vorübergehende Heimat. Auch dort findet der Wochenmarkt wie gewohnt von 6 bis 14 Uhr statt. Weitere Infos gibt es unter www.winterinhanau.de

Der Winter in der Hanauer Innenstadt wird in diesem Jahr ein besonderes Erlebnis. Der Startschuss für den langen Genuss-, Shopping- und Kultur-Veranstaltungsreigen "Winter in Hanau" fällt am Montag, 22. November, wenn rund um das Brüder-Grimm-Denkmal auf dem Marktplatz der märchenhafte Weihnachtsmarkt eröffnet wird.

Die Brüder-Grimm-Stadt lädt zu vielen Aktionen und Erlebnissen ein.

Fotos: oh/Hanau Marketing GmbH

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

Naturpark

Kulinarisches

Gasthaus Michels

Reisebüro am Welfenplatz