fbpx

Ein mediales Konzert mit Musik und Texten zu Demokratie und Totalität findet am Samstag, den 24.9. 2022 in Braunschweig statt.

Im Rahmen des internationalen Festivals Drei Tage Neue Musik Braunschweig am Samstag 24.9. 2022 

Wir leben in einer Zeit voller Widersprüche, in der unser Glaube an die Veränderbarkeit des gesellschaftlichen Status Quo oft an dem mangelnden Vertrauen in die individuellen, kollektiven und kreativen Kräfte scheitert.
Mit dem mehrteiligen Projekt „Niemals eine Atempause“ will das Ensemble Megaphon die beteiligten Künstler*innen und das Publikum zum Reflektieren eigener Haltungen auffordern und zum Austausch anregen. Für Fragen wie: Woran glauben wir eigentlich noch? Haben wir Mut und Mittel, unsere Gesellschaft zu verändern? Was sind wir bereit zu opfern? Welche Rolle kann die Kunst in diesem Zusammenhang spielen? Ist das heutige System der Demokratie weiterhin aktuell und zukunftsweisend? – wird durch das Konzerterlebnis und begleitende Gesprächsrunden Raum gegeben.
 
Dabei geht es auch um das Verhältnis von künstlerischer Arbeit und politischer Haltung: Jedes Ensemblemitglied wählt einen Text aus, der auf Menschenrecht und Meinungsfreiheit verletzende, totalitäre gesellschaftliche Systeme in verschiedenen Ländern reagiert. In einem kollektiven Prozess arbeiten das Ensemble diese Text zu medialen musiktheatralen Miniaturen für Live- und Online-Aufführungen aus, nichtmusikalische Ausdrucksformen gleichermaßen einbeziehend. So entwickelt sich ein experimentelles Klang-Raum-Zeit-Licht-Laborprojekt, in dem auch die funktionale Trennung zwischen Komponist*in und Interpret*in hinterfragt wird.
Aktuelle Informationen www.ensemble-megaphon.com
 
Am Samstag 24.9. 2022 um 19:00 Uhr, Dornse Braunschweig, Altstadtmarkt 7, 38100 Braunschweig.
Eintritt frei, Spenden erwünscht!
 
Foto: oh/@Andre Bartetzki
Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel