fbpx

Seit dem 12. September steht der an die Virusvariante BA.1 angepasste Impfstoff erstmals zur Verfügung.

Seit dem 12. September steht der an die Virusvariante BA.1 angepasste Impfstoff erstmals zur Verfügung.

Um aufkommende Fragen oder Unklarheiten zu beantworten, bietet die Stadt Braunschweig weiterhin ein Beratungsangebot an. Hier können Fragen zu Boosterimpfungen, zu den angepassten Impfstoffen oder aber auch zum Totimpfstoff Valneva gestellt werden. Fragen zu Impfabständen sowie zu den aktuellen Regelungen zum Impfstatus werden hier ebenfalls beantwortet.

Dr. Christine Arbogast, Leiterin des Krisenstabs Corona: „Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, dieses Beratungsangebot der Stadt Braunschweig anzunehmen. Wer unsicher ist, ob und welche Impfung zum jetzigen Zeitpunkt jeweils richtig ist, kann sich gerne mit allen Fragen melden. Gerade mit Blick auf eine mögliche weitere Infektionswelle im kommenden Herbst/Winter bieten die Impfungen weiterhin einen guten Schutz vor schweren Verläufen. Besonders Menschen, die sich bisher noch nicht für eine Corona-Schutzimpfung entschieden haben, können unser Beratungsangebot gerne nutzen.“

Unter der E-Mail-Adresse corona-beratung@braunschweig.de können alle Bürgerinnen und Bürger ihre Fragen rund um die Corona-Schutzimpfung per E-Mail einem Arzt mitteilen, der eine fachliche Rückmeldung gibt. Darüber hinaus wird eine telefonische Sprechstunde angeboten. Immer dienstags und donnerstags zwischen 14 und 17 Uhr sowie nach Terminvereinbarung ist es unter der Nummer 0531 / 470 8844 möglich, direkt mit einer Ärztin oder einem Arzt zu telefonieren und hierbei anstehende Fragen im Zusammenhang mit der Corona-Schutzimpfung zu stellen.

Foto; oh/Alexandra_Koch

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel