fbpx

Einen Vortrag von Christian Lechelt können Besucher/-innen am Samstag, 17. September, 15 Uhr, im Lichthof des Museums am Löwenwall hören.

Einen Vortrag von Christian Lechelt mit dem Thema „275 Jahre Fürstenberg. Vom Auf und Ab einer Porzellanmanufaktur“ können Besucherinnen und Besucher am Samstag, 17. September, 15 Uhr, im Lichthof des Museums am Löwenwall, Steintorwall 14, hören.

Lechelt beleuchtet die Manufakturgeschichte zwischen großer Historie und amüsanten Anekdoten. Der Eintritt ist frei.
1747 gründete Herzog Carl I. von Braunschweig-Wolfenbüttel die Porzellanmanufaktur in Fürstenberg an der Weser. Sie gehört zu den ältesten Porzellanmanufakturen in Deutschland. Wie kam das Porzellan an die Weser? Warum wurde ausgerechnet in Schloss Fürstenberg eine Manufaktur eingerichtet? Und wie hat sie es geschafft, bis heute zu überleben? Der aus Braunschweig stammende Kunsthistoriker Christian Lechelt erforscht seit Jahren die Geschichte der Fürstenberger Porzellanmanufaktur und leitet seit 2016 das Museum Schloss Fürstenberg.

Foto: oh/© Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG GmbH

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel