fbpx

Die Polizei Braunschweig und die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Waggum betrachten die Präventionsthemen rund um Gewalt, Zivilcourage und Neue Medien.

Anhand einer musikalisch untermalten Geschichte eines jungen Mädchens betrachten die Polizei Braunschweig und die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Waggum die Präventionsthemen rund um Gewalt, Zivilcourage und Neue Medien.

Rund 120 Kinder der dritten und vierten Jahrgangsstufe aus der Grundschule Waggum durften am Dienstagvormittag ein ganz besonderes Schulprogramm erleben. Die Musiker des Polizeiorchesters Niedersachsen besuchten gemeinsam mit den Präventionsbeauftragten der Polizei Braunschweig Uwe Grünvogel und Inga Schroeder die Schule und präsentierten ein buntes Repertoire an Informationen. Um miteinander ins Gespräch zu kommen, las Uwe Klußmann als Musiker und Initiator dieses Präventionsformats eine Geschichte. Sie handelte von dem Mädchen namens Namene, deren Eltern aus Afrika stammten. Namene geriet in der Schule in eine Auseinandersetzung mit ihren Mitschülern, wurde getreten und fotografiert. Das Orchester begleitete und ergänzte unter der Leitung von Björn Vüllgraf die Erzählung mit seiner Musik, so dass die Inhalte umso emotionaler erlebbar wurden.

Uwe Grünvogel und Inga Schroeder knüpften an die Probleme, die das Mädchen in der Geschichte durchlebte, direkt an und besprachen die Themen kindgerecht. Was ist körperliche und seelische Gewalt? Was kann ich tun, wenn ich so etwas beobachte oder erlebe? Wo kann ich Hilfe suchen? Und: Warum kann ich nicht einfach Fotos von anderen machen und sie verschicken? Die Schülerinnen und Schüler hatten der Geschichte aufmerksam zugehört und fanden schnell Antworten auf die Fragen der Polizeibeamten. Auch die zweite Hälfte des Programms hinterließ bei den Kindern einen besonderen Eindruck. Sie bestand aus einer Orchesterprobe, bei der die Kinder mitwirken durften. Als jeder Musiker für sich und alle durcheinander spielten, fanden sie schnell heraus, dass das Orchester einen Dirigenten und vereinbarte Zeichen benötigt, um gut miteinander spielen zu können. Spielerisch und mit Begeisterung erkannten die Schülerinnen und Schüler die Botschaften dieses Schulpräventionsworkshops.

Schulleiter Karsten Stubben: „Diese Veranstaltung mit so vielen Mitwirkenden des Polizeiorchesters und der Polizei in Braunschweig ist eine tolle Erfahrung für unsere Schülerinnen und Schüler. Die Vermittlung elementarer Präventionsthemen in Verbindung mit der Musik ist eine gelungene Aktion. Vielen Dank!“ Präventionsbeauftragter Uwe Grünvogel: „Dass wir heute das Polizeiorchester Niedersachsen in Waggum begrüßen durften, ist für mich eine besondere Wertschätzung den Kindern gegenüber, die auch bei dieser Veranstaltung motiviert und engagiert mitgemacht haben. Dieser Tag und die Geschichte von Namene wird vielen mit Sicherheit in Erinnerung bleiben.“

Foto: oh/Polizei Braunschweig

Tags: , ,

Ähnliche Artikel