fbpx

Das städtische Kulturinstitut zeigt den Dokumentarfilm „Dear Memories – Eine Reise mit dem Magnum-Fotografen Thomas Hoepker“ als Baunschweiger Erstaufführung.

In der Reihe „DOKfilm im Roten Saal“ zeigt das städtische Kulturinstitut am Donnerstag, 20. Oktober um 19.30 Uhr im Roten Saal, Schlossplatz 1, den Dokumentarfilm „Dear Memories – Eine Reise mit dem Magnum-Fotografen Thomas Hoepker“ als Braunschweiger Erstaufführung.

Hoepker ist einer der bedeutendsten Fotografen weltweit. Seine Bilder wurden zu Ikonen des Fotojournalismus, wie „Muhammad Ali’s Fist“. Er war der erste Deutsche, der als Vollmitglied bei der legendären Fotoagentur Magnum aufgenommen und diese später als ihr ehrenamtlicher Präsident leitete. Ausgerechnet der Mann, dessen Fotos zum kollektiven Gedächtnis wurden, verliert nun langsam sein eigenes Gedächtnis. Aber er hat noch einen großen Wunsch: Gemeinsam mit seiner Frau Christine will er einen Roadtrip durch die USA machen, um mit seiner Kamera das Herz des Landes zu ergründen.

Der Filmemacher Nahuel Lopez hat Hoepker auf dieser Reise begleitet. Entstanden ist ein ungewöhnliches und persönliches Portrait, das zugleich ein spannendes Bild der Vereinigten Staaten in einer historischen Zeit zwischen Pandemie und Präsidentenwahl zeichnet.
Karten sind zum Preis von 5 Euro (ermäßigt 4 Euro) an allen Vorverkaufsstellen und online als E-Ticket unterwww.braunschweig.de/dok (zzgl. 2 Euro Servicegebühr des Ticketanbieters je Bestellung) erhältlich.

Foto: oh/© Verleih DCM

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel