fbpx

Am 20. und 23. Oktober findet ein Vortrag mit Ursula Middel in der Dornse des Altstadtrathauses, Altstadtmarkt 7, statt.

Vortragsreihe „Exponat des Monats“

Im 18. Jahrhundert erlebten die aus China stammenden Lackdosen ihre weltweite Blütezeit. Einen Beitrag zur Verbreitung dieser Produkte leistete die Braunschweiger Manufaktur Stobwasser, die für ihre Qualität weltweit bekannt war. Hierzu findet am Donnerstag, 20. und Sonntag, 23. Oktober, jeweils um 15 Uhr ein Vortrag mit Ursula Middel in der Dornse des Altstadtrathauses, Altstadtmarkt 7, statt. Der Eintritt ist frei. Nach und nach wurden die Lackwaren wurde jedoch von billigeren Porzellanstücken abgelöst. So wurden die hochwertigen Stücke nach und nach verdrängt. Der Vortrag geht der Frage nach, wie sich die wechselhafte Entwicklung des Familienunternehmens Stobwasser vollzog. Das Städtische Museum Braunschweig ist im Besitz einer umfangreichen Sammlung von Objekten der Manufaktur Stobwasser.

Infos:

Öffnungszeiten: Di – So, Feiertage 10 – 17 Uhr
Städtisches Museum Braunschweig
Altstadtrathaus
Altstadtmarkt 7
38100 Braunschweig
Telefon (0531) 470 4551
E-Mail: museum@braunschweig.de
www.braunschweig.de/museum
Der Eintritt ist frei.

Das Städtische Museum nimmt teil an der MuseumsCard der Braunschweiger Museen. Sie ermöglicht einmalig freien Eintritt sowie dauerhaft ermäßigten Eintritt bei Folgebesuchen für ein Jahr in den sieben größten Museen Braunschweigs. Die Museumscard kostet 22 Euro und ist auch im Städtischen Museum erhältlich. Alle Infos unter www.braunschweig.de/museumscard.

Foto: oh/©Veranstalter

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel