fbpx

Unter dem Motto "Nachhaltige Textilien - wiederverwenden statt verschwenden!" veranstaltet die Stadt Braunschweig einen Altkleider- und Informationsbasar.

Schon jetzt Stand für 27. November anmelden

Unter dem Motto „Nachhaltige Textilien – wiederverwenden statt verschwenden!“ veranstaltet die Stadt Braunschweig im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung einen großen „Vintage Bazar“, einen Altkleider- und Informationsbasar für Erwachsene am Sonntag, 27. November von 11 bis 18 Uhr in der Stadthalle, St. Leonhard 14. Ein Verkaufsbereich von privat für privat ermöglicht allen Interessierten, kostenfrei einen Stand zu nutzen, um gute Kleidung zum Verkauf anzubieten und neue Lieblingsstücke zu erwerben. Die Anmeldung eines Verkaufsstands ist ab sofort über die Seite www.unsersauberesbraunschweig.de möglich. Für das bedingungslose Tauschen und Verschenken von Textilien wird ein eigener Bereich der Stadthalle zur Verfügung stehen. Hierfür ist keine Standanmeldung nötig.

Mit dem Vintage Bazar will die Stadt Braunschweig auf die Problematik des Konsums neu produzierter Kleidung aufmerksam machen und aktiv für die Wieder- und Weiterverwendung von Textilien werben. Die nachhaltigen Angebote werden in drei unterschiedlichen Bereichen der Stadthalle untergebracht sein:

Verkaufen, Tauschen und Verschenken von privat für privat;
Präsentation Braunschweiger Secondhand-Geschäfte;
Information und Diskussion über Nachhaltigkeit im Textilbereich .

Impulsvorträge zu den Umweltauswirkungen der Produktion neuer Kleidung (BUND Braunschweig) und zu guten Alternativen (Stadt Braunschweig) sind zu hören. Die ALBA Braunschweig GmbH erläutert in einem Vortrag die im öffentlichen Straßenraum im Auftrag der Stadt Braunschweig organisierte Alttextilsammlung und nimmt dabei insbesondere auch zu der Frage Stellung, was mit dem Sammelgut nach der Sammlung geschieht. Die Referentinnen und Referenten laden am Ende ihrer Vorträge zum persönlichen vertiefenden Gespräch und zu Nachfragen an ihre Infostände ein.
Die Lebenshilfe Braunschweig wird auf dem Vintage Bazar Getränke und Speisen anbieten. Sie fühlt sich in ihrem Handeln besonders dem Nachhaltigkeitsgedanken verpflichtet.

Um den Vintage Bazar auch optisch von einem normalen Kleiderflohmarkt abzugrenzen und sinnlich auf die Thematik aufmerksam zu machen, werden von ALBA, die diese Veranstaltung unterstützt, große Alttextil-Pressballen angeliefert und in größerer Menge präsentiert.
Insgesamt trifft das Konzept des Vintage Bazars nicht nur auf aktuelle Notwendigkeiten der Nachhaltigkeit, sondern auch auf einen Zeitgeist, der sich dem Thema besonders zuwendet. Immer mehr Menschen in Deutschland tragen bewusst Secondhand-Bekleidung, zum einen aus Gründen der Nachhaltigkeit, zum anderen auch aus Kostengründen.

In Braunschweig werden durch die von ALBA im Auftrag der Stadt organisierte Altkleidersammlung jährlich über 1.100 Tonnen Alttextilien gesammelt (2021). Diese Menge hat seit 2013 um rd. 86 %. Die in Deutschland insgesamt jährlich gesammelten Alttextilien würden eine lückenlose LKW-Karawane von Flensburg bis nach Innsbruck füllen (Quelle: FairWertung e. V.). Der Verbrauch von Textilien ist laut EU-Kommission der viertstärkste Faktor, was die Auswirkungen auf Umwelt und Klimawandel angeht. Bei der Wasser- und Landwirtschaftsnutzung steht er an dritter und bei der Inanspruchnahme von Primärrohstoffen und Treibhausgasen an fünfter Stelle.
Durchgeführt wird der Vintage Bazar vom städtischen Projekt „Unser sauberes Braunschweig“, das sich für ein lebenswertes und nachhaltiges Braunschweig engagiertund unter anderem den jährlich im Frühjahr stattfindenden Stadtputztag durchführt, an dem sich regelmäßig über 15.000 Braunschweigerinnen und Braunschweiger beteiligen.

Foto: oh/KRiemer

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel