fbpx

Die Kunsthistorikerin Dr. Ruth Wöbkemeier stellt Walters Dexels bislang wenig beachtete Beschäftigung mit dem Material Glas vor.

Anlässlich des für 2022 von den Vereinten Nationen ausgerufenen Internationalen Jahr des Glases stellt die Kunsthistorikerin Dr. Ruth Wöbkemeier am Donnerstag, 17. November um 19 Uhr, im Lichthof des Hauses am Löwenwall, Steintorwall 14, Walter Dexels vielfältige, aber bislang wenig beachtete Beschäftigung mit dem Material Glas vor.

Der Eintritt ist frei. Im Rahmen der Veranstaltung wird auch die frisch erschienene Publikation „Walter Dexel im Städtischen Museum Braunschweig“ vorgestellt.
Walter Dexel (München 1890 -1973 Braunschweig) ist in erster Linie als konstruktivistischer Maler, wegweisender Typograph und als Begründer der Formsammlung bekannt. Er beschäftigte sich aber auch intensiv mit dem Medium Glas. So entwarf Dexel für namhafte Hersteller Trinkgläser, Kannen und Vasen aus dem zerbrechlichen Material. Er interpretierte die Technik der Hinterglasmalerei in moderner Weise und schuf aus Glasscheiben avantgardistische Kunstwerke. Zudem erkannte Dexel die technischen Möglichkeiten transparenter farbiger Glasscheiben für so unterschiedliche Bereiche wie Werbung und Straßenleitsysteme.

Infos:

Öffnungszeiten: Di – So 11 – 17 Uhr
Städtisches Museum Braunschweig
Haus am Löwenwall
Steintorwall 14
38100 Braunschweig
Telefon (0531) 470 4521
www.braunschweig.de/museum

Eintritt: Erwachsene 5 Euro; Ermäßigung (für Schüler, Studierende, Auszubildende, Menschen mit Behinderung, Rentnerinnen und Rentner sowie Inhaberinnen und Inhaber des „Braunschweig Passes“) 2,50 Euro; Kinder von 6 bis 16 Jahre 2 Euro; Schulklassen und Kinder bis sechs Jahre freier Eintritt. Mitglieder der Freunde des Städtischen Museums Braunschweig e.V. sowie Ehrenamtliche des Städtischen Museums Braunschweig haben freien Eintritt. Das Städtische Museum ist uneingeschränkt barrierefrei.

Das Städtische Museum nimmt teil an der MuseumsCard der Braunschweiger Museen. Sie ermöglicht einmalig freien Eintritt sowie dauerhaft ermäßigten Eintritt bei Folgebesuchen für ein Jahr in den sieben größten Museen Braunschweigs. Die Museumscard kostet 22 Euro und ist auch im Städtischen Museum erhältlich. Alle Infos unter www.braunschweig.de/museumscard.

Foto: oh/Veranstalter

Tags: , ,

Ähnliche Artikel