fbpx
Stadtführungen für über 19.000 Gäste in Braunschweig.

Unterschiedliche Seiten der Löwenstadt entdecken: 2022 nahmen über 19.000 Einheimische und Gäste an Stadtführungen durch Braunschweig teil.

Stadtführungen für über 19.000 Gäste

Mit rund 4.400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei öffentlichen Führungen sowie 15.100 Gästen bei Gruppenführungen erholen sich die Zahlen der Teilnehmenden des Stadtführungsangebots 2022 gegenüber dem Vorjahr. Für 2023 sind vier neue Führungen geplant.

Ein historischer Spaziergang durch die Löwenstadt, mit dem Fahrrad durch die Braunschweiger Parks oder auf den Spuren realer Kriminalfälle: Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH bietet und vermittelt vielfältige Möglichkeiten, die Löwenstadt bei geführten Touren zu erkunden. 2022 ließen sich 19.476 Personen von Gästeführerinnen und Gästeführern durch Braunschweig begleiten und erfuhren unterwegs viel Wissenswertes über die Löwenstadt. Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer für öffentliche Führungen stieg damit um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr, für Gruppenführungen sogar um 231 Prozent. „Die hohen Steigerungen sind unter anderem darauf zurückzuführen, dass sowohl öffentliche als auch Gruppenführungen 2021 pandemiebedingt erst Ende Mai und nicht wie sonst zu Beginn des Jahres starten konnten. Zusätzlich war das Angebot der Gruppenführungen 2022 größer“, erklärt Klaus Lohmann, Bereichsleiter beim Stadtmarketing. Die „Stadtrundfahrt im Oldtimerbus“, die „Erlebnisführung durch die Kaffeemanufaktur Heimbs“ und der „Blick vom Rathausturm“ konnten nach zweijähriger Pause erstmals wieder angeboten werden.

Trotz der Steigerungen im Vergleich mit dem Vorjahr bleibt die Jahresstatistik aber hinter der vor der Pandemie zurück: Im Bereich der öffentlichen Führungen lag die Teilnehmerzahl 2019 um 45 Prozent höher, bei den Gruppenführungen um 36 Prozent. „Nach der Pandemie muss das Stadtführungsgeschäft erst wieder anlaufen, das dauert ein wenig“, so Lohmann weiter. „In der Winterruhe im Januar und Februar 2022 konnten wir zum Beispiel keine öffentlichen Termine, sondern nur Führungen für geschlossene Gruppen anbieten und vermitteln. Die zulässigen Gruppengrößen mussten wir bei einigen Führungen das ganze Jahr über reduzieren, Lesungsfahrten auf der Oker haben wir 2022 gar nicht angeboten. Unter diesen Voraussetzungen sind knapp 19.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein guter Wert.“

Besonders beliebt waren 2022 die saisonalen Themenführungen, die das Angebot beispielsweise zu Halloween oder Walpurgis ergänzten. Lohmann sagt: „Mit diesen Führungen können nicht nur Gäste, sondern auch Braunschweigerinnen und Braunschweiger die Löwenstadt von immer neuen Seiten entdecken. Darum möchten wir das Angebot in diesem Jahr noch erweitern.“ Vier neue Gruppenführungen vermittelt das Stadtmarketing ab sofort – die Themenführung „Von Seuchen, Heilung und Helden in schweren Zeiten“ von Thomas Baumgarten, die kulinarischen Führungen „Historische Weinführung in Braunschweig“ und „Krimiführung mit Räubermahl“ von Andreas Schwarz sowie die barrierearme Stadtführung „Braunschweig im Sitzen“ von Peter Matuschak.

Das gesamte Stadtführungsprogramm 2023 und die konkreten Angebote gibt es online unter www.braunschweig.de/stadtführungen und www.braunschweig.de/gruppenführungen. Buchungen sind online und in der Touristinfo möglich.

Foto: oh/Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Christian Bierwagen
Tags:

Ähnliche Artikel