Montag, Mai 27Nachrichten rund um Braunschweig
Shadow

STADTRADELN 2023: Neue Bestleistung für Braunschweig

Mit 1.627.919 Kilometern fuhren die Braunschweigerinnen und Braunschweiger beim STADTRADELN in diesem Jahr  mehr als noch im vergangenen Jahr.

Die große Beteiligung fürs Klima wird belohnt:

Mit 1.627.919 Kilometern fuhren die Braunschweigerinnen und Braunschweiger beim STADTRADELN in diesem Jahr 295.719 Kilometer mehr als noch im vergangenen Jahr und konnten somit gemeinsam insgesamt 264 Tonnen CO2 im Vergleich zu Fahrten mit einem Kraftfahrzeug vermeiden. 

Auch die Anzahl der aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist gegenüber dem Vorjahr gestiegen: Insgesamt beteiligten sich in diesem Jahr 8.611 Personen an der Aktion des Vereins Klimabündnis. 2022 waren es noch 8.185.

„Gemeinsam haben wir dieses Jahr rund 60 Tonnen CO2 mehr vermieden als im Aktionszeitraum 2022“, freut sich Oberbürgermeister Dr. Thorsten Kornblum. „Das ist ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz.“ Auch im Vergleich gegenüber anderen Städten sei dies ein guter Wert. „Die große Beteiligung an der Aktion hat Braunschweig in der Gesamtwertung auf Platz 24 gebracht, in Niedersachsen konnten wir so sogar den dritten Platz erradeln“, so der OB. Insgesamt hatten in diesem Jahr 2.759 deutsche Kommunen am STADTRADELN teilgenommen.

Mit diesem guten Ergebnis konnten sich die Radlerinnen und Radler gleich zwei Belohnungen sichern, die die Stadt Braunschweig als zusätzlichen Ansporn in Aussicht gestellt hatte: Für die Überschreitung der Eine-Million-Marke erhält die Braunschweiger Verkehrswacht drei neue Kinderfahrradsitze im Wert von insgesamt 800 Euro für den Verleih. Für die neue Bestleistung fördert die Stadtverwaltung das Projekt OpenBikeSensor der TU Braunschweig mit 2.500 Euro. Im Zuge des Projektes messen Sensoren den Abstand vom Fahrrad zu überholenden Autos und ordnen sie entsprechenden GPS-Koordinaten zu. Damit können Erkenntnisse über die Einhaltung des gesetzlich vorgeschriebenen Mindestüberholabstandes von 1,50 Metern zwischen Fahrzeug und Fahrrad gewonnen werden.

Die fleißigsten Teams und Einzelpersonen können sich zusätzlich zu den Geschenken für ganz Braunschweig über unterschiedliche Sachpreise freuen: Den Preis für die meisten Kilometer – eine Geschenkbox von Jochen Schweizer, einen Einkaufsgutschein für die Schloss-Arkaden im Wert von 50 Euro, einen Fahrradhelm und einen Gutschein für Tickets für die Basketball Löwen – sicherte sich Manfred Jünemann mit einer Gesamtstrecke von 3.156 Kilometern. Den zweiten Platz erreichte Ulf Kühne mit 2.538 Kilometern, Alexander Burmester schaffte es mit 2.346 Kilometern auf den dritten Platz.

Viele Kilometer sammelten auch die Fahrerinnen und Fahrer des Teams SchmuPu, die es mit rund 1.626 Kilometern pro Kopf zum Team mit den meisten Kilometern pro Person schafften. Die Familie mit den meisten Kilometern pro Teammitglied wurde das Team Rennsemmeln mit 655 Kilometern pro Person. Mit 668 Kilometern pro Kopf sicherte sich Trimble BS biking den Titel des Unternehmens mit den meisten Kilometern pro Person. Unter den Braunschweiger Schulen radelte die Klasse 3b der Grundschule Edith Stein mit 119 Kilometern pro Person durchschnittlich die weitesten Strecken. Das Team PROJECT19VELOCLUB e. V. schaffte es mit 932 Kilometern pro Person zum Verein mit den meisten Kilometern pro Teammitglied.

Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlost die Stadt Braunschweig außerdem 20 weitere Sachpreise. Die Gewinnerinnen und Gewinner der Auslosung sowie die Bestplatzierten der einzelnen Kategorien können ihre Preise in den nächsten Tagen abholen. Den Hauptgewinn der Verlosung, ein Trekkingrad, übergab Fahrrad Hahne bereits im Zuge einer Preisverleihung vor dem Braunschweiger Dom an eine Teamkollegin des Gewinners Jürgen Basler.

Partner und Sponsoren des STADTRADELNs 2023 waren der ADFC Kreisverband Braunschweig e. V., die AOK Niedersachsen, die Basketball Löwen Braunschweig GmbH, die Braunschweigische Landessparkasse, die Gesundheitskasse, die Hahne – Fahrrad GmbH & Co. KG, die Hofbrauhaus Wolters GmbH, die Kletterzentrum Braunschweig GmbH, Swapfiets Braunschweig/Wolfsburg, die Schloss-Arkaden Braunschweig und die Verkehrswacht Braunschweig e. V.

Foto: oh/Pixabay