Montag, Juli 22Nachrichten rund um Braunschweig
Shadow

Versuchtes Tötungsdelikt in der Innenstadt

Drei Tatverdächtige haben in der Fußgängerzone einen Mann mit einem Messer angegriffen. Am Donnerstagabend traf ein 26-Jähriger in der Innenstadt auf eine Personengruppe. Es handelte sich um zwei Männer im Alter von 28 und 17 Jahren sowie eine 26-jährige Frau. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zu einem Streit, in dessen Verlauf der 28-Jährige ein Messer zog und mehrfach auf das Opfer einstach. Der 26-Jährige wurde durch die Angriffe am Arm verletzt und erlitt einen erheblichen Blutverlust. Es gelang ihm dennoch, mehrere Stiche in Richtung des Oberkörpers abzuwehren. Erst als Passanten auf die Situation aufmerksam wurden, ließ der Angreifer von seinem Opfer ab.

Mehrere Zeugen folgten den Tatverdächtigen, als diese sich vom Tatort entfernen wollten. In diesem Augenblick erkannte eine zivile Fußstreife der Polizei die Situation und sprach die Tatverdächtigen an. Während die Polizeibeamten den 28-Jährigen unter Vorhalt ihrer Dienstwaffen zu Boden sprachen, wurden sie von seinen Begleitern angegriffen und mit Fäusten attackiert. Es gelang den Beamten alle drei Person zu überwältigen und festzunehmen.
Das Opfer wurde vor Ort durch den Rettungsdienst erstversorgt und anschließend in der Notaufnahme behandelt. Gegen die Tatverdächtigen wird wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.

Die Polizei sucht nach Zeugen der Tat. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0531/476-2516.

Foto: oh/pixabay