Freitag, Juni 14Nachrichten rund um Braunschweig
Shadow

Versammlung in der Innenstadt

Rund 15.000 Menschen versammelten sich am Samstag auf dem Schlossplatz.

Am Nachmittag wurde auf dem Schlossplatz eine Kundgebung zum Thema „Demo gegen die faschistischen Deportationspläne von AfD und Werteunion“ abgehalten. In der Spitze befanden sich vor dem Schloss geschätzt 15.000 Versammlungsteilnehmer. Aufgrund der hohen Personenzahl mussten zur Sicherung aller Versammlungsteilnehmer mehrere Straßenzüge rundum das Schloss für den Verkehr gesperrt werden. Die Polizei wurde dabei von der Feuerwehr Braunschweig unterstützt. Auch der ÖPNV wurde auf dem Bohlweg für die Dauer der Versammlung unterbrochen. Gegen 15:30 Uhr wurde die Versammlung beendet. Insgesamt verlief sie friedlich und störungsfrei. Die Sperrungen für den Straßenverkehr konnten nach Versammlungsende wieder aufgehoben werden. Nach Ende der Versammlung soll es im Kontext der Versammlung durch drei Jugendliche zum Zeigen des „Hitlergrußes“ gekommen sein. Die Polizei stellte die Personalien fest und leitete Strafverfahren ein.

Der Einsatzleiter Ingo Patzke zeigte sich mit dem Verlauf der Versammlung zufrieden: „Trotz der hohen Anzahl an Menschen waren alle Braunschweiger diszipliniert und ermöglichten so im Zusammenwirken mit der Polizei so einen reibungslosen Ablauf der Kundgebung.“

Foto: oh/Adobe Stock