Montag, Juni 24Nachrichten rund um Braunschweig
Shadow

Präventive Hausbesuche: Selbstbestimmt älter werden

Bis 2023 war die Stadt Braunschweig eine von drei Pilotkommunen für das vom Land Niedersachen gefördertes Projekt „Präventive Hausbesuche“. Aufgrund des großen Erfolges und Interesses beschloss der Rat, die Präventiven Hausbesuche fortzuführen. Die Stadt Braunschweig bietet somit ab sofort ein kostenfreies und unverbindliches Angebot für Bürgerinnen und Bürger ab 70 Jahren an. Es zielt darauf ab, ältere Menschen umfassend zu Themen wie Vorsorge, Wohnen, Freizeit- und Bildungsangebote, finanzielle Situation sowie Dienste und weitere Angebote in Braunschweig zu informieren und so dabei zu unterstützen, selbstbestimmt älter zu werden. Im Rahmen der präventiven Hausbesuche kommen Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter der Nachbarschaftshilfen auf Wunsch nach Hause. Alternativ ist auch ein Besuch von Interessierten im Seniorenbüro der Stadt Braunschweig, Kleine Burg 14 (über der Touristeninformation) möglich.

In den kommenden Monaten erhalten Bürgerinnen und Bürger zwischen 70 und 80 Jahren per Post das Angebot für einen präventiven Hausbesuch. Interessierte können das Seniorenbüro unter der Telefonnummer 0531 / 470-8208 (Montag, Mittwoch, Donnerstag von 9 bis 16 Uhr, Dienstag von 13 bis 16 Uhr und Freitag von 9 bis 13 Uhr) oder per E-Mail praeventive.hausbesuche@braunschweig.de auch direkt kontaktieren. Weitere Informationen sind zu finden unterwww.braunschweig.de/senioren.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich direkt am Stand des Seniorenbüros und der Nachbarschaftshilfen am „Tag der Senioren“ zu informieren. Diese Veranstaltung findet am Freitag, 14. Juni von 11 bis 16 Uhr rund um den Dom und vor dem Rathaus statt. Unter dem diesjährigen Motto „Gesund älter werden“ präsentieren zahlreiche Anbieter ihre Angebote und Dienstleistungen für ältere Menschen in Braunschweig.

Foto: oh/adobe stock