fbpx

Für den Abbau des Braunschweiger Weihnachtsmarktes ist am 29. Dezember, eine Vollsperrung der Münzstraße von 17:30 bis 23:00 Uhr erforderlich.

Für den Abbau des Braunschweiger Weihnachtsmarktes ist am Sonntag, 29. Dezember, eine Vollsperrung der Münzstraße von 17:30 bis 23:00 Uhr erforderlich.


Die Sperrung beginnt am Bohlweg, Höhe Damm, auf der Rechtsabbiegerspur in Richtung Waisenhausdamm und betrifft alle Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer. Um starke Verspätungen des Öffentlichen Nahverkehrs durch den Abbau des Weihnachtsmarktes zu vermeiden, werden auch die Busse der Linien 411, 413, 416, 418, 422, 423, 450, 480 und 560 ab der Haltestelle Friedrich-Wilhelm-Platz über Waisenhausdamm, Bohlweg, Wilhelmstraße und Hagenmarkt zur Haltestelle Rathaus im Steinweg umgeleitet. In diesem Zeitraum ebenfalls umgeleitet werden die Busse des Park & Ride-Services: Diese fahren über Friedrich-Wilhelm-Platz, Waisenhausdamm, Bohlweg, Steinweg, Dankwardstraße und nehmen danach die übliche Linienführung wieder auf. Über weitere Details zu den Umleitungen informiert die Braunschweiger Verkehrs-GmbH unterwww.bsvg.net.
Der Braunschweiger Weihnachtsmarkt schließt um 20:00 Uhr, sodass die Münzstraße um 21:00 Uhr für die Standbetreiber des Weihnachtsmarktes geöffnet wird. Diese können dann mit dem Abbau der Stände beginnen, nachdem zunächst die verkehrlichen Maßnahmen wie zum Beispiel die Betonbarrieren ab 17:30 Uhr zurückgebaut wurden.
Von den Sperrungen aufgrund des Abbaus ist außerdem der an den Ruhfäutchenplatz verlegte Taxenstand betroffen, der am Samstag bereits ab 9:00 Uhr nicht mehr genutzt werden kann und ab Sonntag, 30. Dezember, um 9:00 Uhr wieder in der Münzstraße zur Verfügung steht. Die am Ruhfäutchenplatz ausgewiesenen Behindertenparkplätze bleiben bestehen.
Mit dem Ende der Abbauarbeiten am Sonntag, 30. Dezember, um 9:00 Uhr sind alle verkehrlichen Maßnahmen rund um den Braunschweiger Weihnachtsmarkt beendet. Die Münzstraße ist dann wieder für den Individualverkehr freigegeben.
Foto: oh/Regina
Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar