fbpx
Am Freitag, 30. August, präsentiert sich Hartmann in seinem Jubiläumsjahr zum 350. Mal dem Publikum.

Andreas Hartmann präsentiert sich am 30. August in der Mühlenkirche Veltenhof zum 350. Mal dem Publikum mit einer Auswahl seiner Lieblingstexte aus 15 Jahren Vorlese-Vergnügen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit 15 Jahren ist Andreas Hartmann nach seinem Motto „Texte zum Leben erwecken“ in der Braunschweiger Kulturszene literarisch aktiv.

Am Freitag, 30. August, präsentiert sich Hartmann in seinem Jubiläumsjahr zum 350. Mal dem Publikum. Für diese Lesung, die im Rahmen von Kultur vor Ort um 19:30 Uhr in der Mühlenkirche Veltenhof (Pfälzerstr. 39) stattfindet, hat er seine Lieblingstexte aus dem vielfältigen Repertoire ausgewählt.

In diesen 15 Jahren entstanden über 30 abendfüllende Programme. Zahlreiche Autoren sind bei den Lesungen zu Wort gekommen, u. a. Heinrich Heine, Wilhelm Busch, Eugen Roth, Heinz Erhardt, Mascha Kaleko, Alfred Polgar, Erich Kästner, Kurt Tucholsky, Joachim Ringelnatz, Christian Morgenstern, John Steinbeck, Siegfried Lenz u. v. m. Mit viel Humor und großer Begeisterung für Sprache beeindruckte Andreas Hartmann seine Zuhörer, so auch eine ältere Dame im Rollstuhl, die nach einer Lesung zu ihm sagte: „Sie müssen öfter kommen, ich habe meine Schmerzen vergessen!“. Ein Lob, das ihn sehr berührte und beflügelte. Das Publikum kann sich auf einen besonderen literarischen Abend freuen, der auch zusätzlich durch Gudrun Peter musikalisch bereichert wird.

Infos und Reservierungen unter Telefon 0531/470-4862.

Foto: oh/Veranstalter

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.