fbpx

Die Basketball Löwen können die restlichen Spiele in der BBL entspannt bestreiten – der Klassenverbleib ist bereits seit Wochen gesichert. Am Ostermontag gastiert Liga-Schlusslicht Walter Tigers Tübingen um 15:00 in der Volkswagen Halle.

Schon seit geraumer Zeit haben sich die Basketball Löwen aller Abstiegssorgen entledigt und als aktueller Tabellen-Zwölfter mit 22 Punkten im 18er-Feld den Klassenerhalt in der Bundesliga bereits frühzeitig in der Saison gesichert. In die noch ausstehenden acht Partien in der BBL können die Schützlinge von Headcoach Frank Menz somit ganz entspannt gehen. Dies war vor Beginn der Saison nicht unbedingt zu erwarten. Am Ostermontag (2. April) treffen die Löwen um 15:00 Uhr vor heimischen Publikum auf die Walter Tigers aus Tübingen, die als Tabellen-Schlusslicht mit nur 2 Pluspunkten in der Volkswagen Halle zu Gast sind. Alles andere als ein Sieg für die Braunschweiger wäre also eine Überraschung.

Doch nicht nur der bereits feststehende Ligaverbleib sorgt für zufriedene Mienen bei den Vereinsverantwortlichen und den Fans – auch die Tatsache, dass zwei absolute Leistungsträger und Punktesammler über die Spielzeit 2017/2018 an der Oker bleiben, ließ bei den Braunschweigern große Vorfreude auf die nächste Saison aufkommen. Mit der kürzlich vollzogenen Vertragsverlängerung von Center Scott Eartherthon gelang den Löwen eine faustdicke Überraschung, da der 26-Jährige auch bei anderen Vereinen hoch gehandelt wurde und dort auch wesentlich mehr verdienen könnte. Doch der 2,06 Meter große US-Amerikaner fühlt sich mit seiner Familie in der Löwenstadt sehr wohl und „brauchte nicht lange darüber nachzudenken, ob ich meinen Vertrag hier verlängere“, so der bei Braunschweiger Fans und Mitspieler sehr beliebte Eartherthon. Ebenfalls noch ein Jahr Vertrag hat mit US-Guard DeAndre Lansdowne ein weiterer Schlüsselspieler von Trainer Menz. Die Löwen-Fans dürfen sich also auch in der kommenden Spielzeit auf begeisternden Basketball in der Löwenstadt freuen.

Foto: oh/Basketball Löwen Braunschweig

Tags:

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar