fbpx
Jahr für Jahr messen verschiedenste Behörden und Einrichtungen ihre läuferischen Kräfte beim  "Behörden-Staffelmarathon rund um den Ölper See".

Start zum Behörden-Staffelmarathon 2019

Jahr für Jahr messen die verschiedensten Behörden und Einrichtungen aus der Region Braunschweig ihre läuferischen Kräfte beim sogenannten „Behörden-Staffelmarathon rund um den Ölper See“.

Am vergangenen Mittwoch fand dieses beliebte und traditionsreiche Ereignis bereits zum 18. Mal statt und führte die Sportlerinnen und Sportler auf einer 6 Kilometer langen Strecke entlang des Sees im Braunschweiger Norden. Organisiert wurde dieser Wettkampf gemeinsam durch das Landesamt für Geoinformation und Landvermessung Niedersachsen (LGLN), die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) sowie die Polizei Braunschweig.


Im Stadion des SV Schwarzer Berg gab Polizeipräsident Michael Pientka um 15.30 Uhr den Startschuss und schickte die insgesamt 113 Staffeln bei optimalen äußeren Bedingungen auf die Strecke. Über 800 Läuferinnen und Läufer in gemischten Mannschaften, die sich auch in diesem Jahr wieder durch ihre fantasievollen Namen auszeichneten, absolvierten den Parcours und wurden dabei von zahlreichen Zuschauern, Angehörigen und Freunden unterstützt.


Erneut setzten sich die Favoriten auf die vorderen Plätze. Allerdings mussten die Titelverteidiger „Brunswiek Cops“ der Polizeiinspektion Braunschweig (in 2:47:13 Stunden) der Mannschaft „Unsere Besten“ der Bundespolizeiabteilung Duderstadt (in 2:46:59 Stunden) denkbar knapp den Gesamtsieg überlassen. Ebenfalls nur ganz knapp dahinter belegten „Die Überflieger“ vom Luftfahrtbundesamt (in 2:50:11 Stunden) Platz drei.


In der Einzelwertung erreichte Birgit Heidenreich aus der Staffel „Didaktische Reserve“ der Ricarda-Huch-Schule Braunschweig in 24:32 Minuten bei den Frauen das beste Ergebnis. Schnellster Läufer war Oliver Tesch aus der Staffel „Bank Run“ des Instituts für Finanzwirtschaft der TU Braunschweig in 21:00 Minuten.
Die Versorgung mit Speis und Trank für Gäste und Aktive wurde auf der Sportanlage am Maulbeerweg durch den SV Schwarzer Berg organisiert und dankbar angenommen.


Foto: oh/Thomas Mayar (LGLN)

Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.