fbpx

Bild: Professor Dr. Jörg Overmann, wissenschaftlicher Direktor des Leibniz-Instituts DSMZ.

 

Am 23. Januar besuchte BILD-Wissenschaftsredakteur Ralf Klostermann aus Berlin mit dem Fotografen Michael Hübner von 12:00 bis 17:00 Uhr das Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH. Für die Rubrik „BILD bei …“ interviewte Ralf Klostermann den wissenschaftlichen Direktor des Leibniz-Instituts DSMZ, Professor Dr. Jörg Overmann, Abteilungsleiter Prof. Dr. Hans G. Drexler und die Kuratoren Dr. Christine Rohde, Dr. Richard Hahnke sowie Dr. Wulf Menzel.

Neben dem diesjährigen 50-jährigen Institutsjubiläum waren die Forschungsschwerpunkte an der DSMZ Thema der Gespräche. Die Wissenschaftler der DSMZ gehören zu den weltweit renommierten Experten in den Forschungsbereichen Mikroorganismen, Pflanzenviren, Phagentherapie und Krebszellen und erregen mit ihren Forschungsergebnissen sowie ihrer Sammlungstätigkeit international Aufmerksamkeit.

Die DSMZ ist die Drehscheibe für Mikroben und Zellkulturen: Im Rahmen einer Führung durch das Leibniz-Institut DSMZ machte sich Ralf Klostermann einen Eindruck vom Forschungsalltag in den Laboren. „Ein Besuch im Ampullenlager, dem Herzen der DSMZ, in dem zurzeit 353.552 Ampullen mit gefriergetrockneten Mikroorganismen für die Lieferung an andere Forschungsinstitute auf der ganzen Welt gelagert werden, rundete den Besuch ab.“ informiert Sven-David Müller, Leiter der DSMZ-Stabsstelle Presse und Kommunikation. „Wir haben uns über den Besuch aus der BILD-Wissenschaftsredaktion gefreut, zumal wir die erste wissenschaftliche Institution der Braunschweiger Forschungslandschaft sind, die in der Rubrik „BILD bei …“ vorgestellt wird“, so Müller abschließend. Für die Rubrik „BILD bei …“ besuchte BILD Wissenschaftsredakteur Ralf Klostermann bereits unter anderem das Kontrollzentrum der International Space Station (ISS) in Moskau, die European Space Agency (ESA) in Paris und das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) auf der Insel Riems.

Seit 50 Jahren im Dienste der Wissenschaft: Das Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen ist als gemeinnützig anerkannt. Träger der DSMZ ist das Land Niedersachsen. Das Institut ist die vielfältigste Bioressourcen-Sammlung weltweit. Zudem ist die DSMZ auch eine der größten Sammlungen von Mikroorganismen und Zellkulturen auf der Welt. Bei der DSMZ sind 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, darunter fast 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Die Bereitstellung, Erforschung und Nutzung der Biodiversität sind die Leitmotive für die zukünftige Entwicklung der DSMZ.

Foto: oh/DSMZ

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.