fbpx
Mit Beginn des Braunschweiger Weihnachtsmarktes ist auch das kostenlose, weihnachtliche Kinderprogramm gestartet.

Spiel und Spaß in der Weihnachtswerkstatt, bezauberndes Puppentheater, Basteleien, Puppenspiele und selbstgebackene Kekse bringen Kinderaugen zum Leuchten. Der Braunschweiger Weihnachtsmarkt bietet auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm für die kleinen Gäste.

Mit Beginn des Braunschweiger Weihnachtsmarktes ist auch das kostenlose, weihnachtliche Kinderprogramm gestartet.

Die Weihnachtswerkstatt im Burggraben, der rote Wunschzettel-Briefkasten und märchenhafte Puppenspiele versüßen den kleinen Gästen das Warten auf den Weihnachtsmann.

Die Weihnachtswerkstatt im Burggraben bietet bis zum 23. Dezember Kindern zwischen vier und zwölf Jahren ein buntes und abwechslungsreiches Programm, während Mama und Papa über den Weihnachtsmarkt schlendern. Am Montag und am Sonntag erwarten hochwertige Groß- und Holzspielgeräte sowie spannende Gesellschaftsspiele die kleinen Gäste. Dienstags und freitags gestalten die Kinder Weihnachtspostkarten aus verschiedenen Naturmaterialien und versehen diese mit ihren persönlichen Weihnachtsgrüßen. Am Mittwoch erfüllt der Duft selbstgebackener Weihnachtskekse die Weihnachtswerkstatt, die zum Probieren und Naschen einladen. Donnerstags und samstags ist Bastelzeit im Burggraben: Die Kinder können sich auf tolle Weihnachtsbasteleien freuen, die sie zum Erinnern und Verschenken mit nach Hause nehmen dürfen. Zusätzlich zum Wochenprogramm formen die kleinen Besucher an den Adventssonntagen zwischen 11:00 und 18:00 Uhr gemeinsam mit einem Kunsthandwerker farbenfrohe Kerzen. Die Weihnachtswerkstatt ist von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 19:00 Uhr und am Sonntag von 11:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Das Programm wiederholt sich wöchentlich. In der Weihnachtswerkstatt liegen für die Kinder außerdem Papier und Umschläge für den persönlichen Weihnachtswunschzettel bereit. Bis zum 11. Dezember können die Kleinen ihre weihnachtliche Post in den roten Wunschzettel-Briefkasten an der Weihnachtswerkstatt einwerfen. Der Wunschzettel geht von dort direkt nach Himmelsthür, wo der Weihnachtsmann jeden Brief beantwortet. Selbstverständlich dürfen die Kinder auch ihre selbstgebastelten Wunschzettel-Briefe von zu Hause mitbringen.

An den Adventssamstagen begeistert jeweils um 14:00 Uhr das beliebte Kindertheater im Braunschweigischem Landesmuseum die kleinen Zuschauer ab vier Jahren. Das Figurentheater Miriam Paul und das Theater Fadenschein verzaubern mit ihren Vorführungen „Weihnachten im Tal der Trolle“, „Drei Freunde“ und „Lenas Fenster“. In diesem Jahr zum ersten Mal mit dabei: Das Theater Anke Berger mit dem Stück „Schneeweißchen und Rosenrot“ – eine Geschichte von verwunschenen Prinzen, goldenen Schätzen und einem schrecklich langen Bart. Die Kinder, die nicht genug von märchenhaften Geschichten bekommen, erwartet täglich bis zum 23. Dezember um 11:00 Uhr das Puppentheater an der Heinrichlinde auf dem Domplatz. Das spannende Abenteuer von Rentier Rudi und dem Weihnachtsmann ist ein großer Spaß für die kleinen Gäste.

Mit Beginn des Braunschweiger Weihnachtsmarktes ist auch das kostenlose, weihnachtliche Kinderprogramm gestartet.

Spiel und Spaß in der Weihnachtswerkstatt, bezauberndes Puppentheater, Basteleien, Puppenspiele und selbstgebackene Kekse bringen Kinderaugen zum Leuchten. Der Braunschweiger Weihnachtsmarkt bietet auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm für die kleinen Gäste.

 

Foto 01: oh/Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel Möller

Foto 02: oh/Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Markus Hörster 

Tags: ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar