fbpx
Mit einem Theaterfest am Sonntag, 8. September, gibt das Staatstheater zahlreiche Einblicke in das neue, vielfältige Programm aus allen Sparten.

Kostümversteigerung, Blick hinter die Kulissen, Technik-Show, Kostproben aus Schauspiel, Konzert, Musiktheater, Tanz und Jungem Staatstheater: Am Theaterfest stimmt Sie das Staatstheater Braunschweig auf die neue Spielzeit ein.

„City of Love“ lautet das Motto für die Spielzeit 2019/20 des Staatstheaters Braunschweig. Mit einem Theaterfest am Sonntag, 8. September, gibt das Staatstheater zahlreiche Einblicke in das neue, vielfältige Programm aus allen Sparten.

Im Theaterpark laden Musiker/innen vorab von 13:00 bis 14:00 Uhr zu einem Picknick-Konzert ein, bevor Generalintendantin Dagmar Schlingmann um 14:00 Uhr das Theaterfest gemeinsam mit der Big Band der Städtischen Musikschule auf dem Theatervorplatz eröffnet. Der Eintritt ist frei.

Im Großen Haus verzaubert am Nachmittag eine große Technik-Show die Besucher/innen, Theaterführungen geben Einblicke hinter die Kulissen und beim Mitmachkonzert und Dirigat sind Sie Teil des Staatsorchesters. Lernen Sie die neuen Sänger/innen des Staatstheaters im Gespräch mit Operndirektorin Isabel Ostermann kennen oder lassen Sie sich Ihre Mailbox mit einer Arie von unseren Sänger/innen nach der Devise „Kein Schwein ruft mich an“ bespielen. Das Schauspiel zeigt einen Eröffnungsreigen mit Auszügen kommender Premieren u.a. „Die Kinder“ von Lucy Kirkwood, Edward Albees „Wer hat Angst vor Virginia Woolf“ oder Charlie Chaplins „Lichter der Großstadt“, in der die Schwedischen Band Next Stop: Horizon erneut für guten Sound sorgt.

Die Spielstätte Aquarium verwandelt sich in einen Kleingartenverein und öffnet beim Theaterfest seine Türen mit einer Cocktailbar und lädt zum gemeinsamen Angrillen ein. Passend zum Spielzeit-Motto darf auch „Mein schönster Liebesroman“ nicht fehlen, bei dem Auszüge aus Lieblingsromanen der Mitarbeiter/innen des Staatstheaters vorgelesen werden. Eine Kostprobe von „Ekstase“ – Fünf Jahre Tanztheater mit Gregor Zöllig in Braunschweig gibt einen Ausblick auf die große Tanzgala eine Woche später, und ein weiteres Highlight ist „Blumen und Biester“, ein Parcours für Kinder zu dem diesjährigen Wintermärchen „Die feuerrote Blume – Die Schöne und das Biest“.

Verpassen Sie zudem nicht die öffentlichen Chor-Proben und öffentliche Repetition zu Gounods Oper „Faust“ und Tschaikowskys Oper „Eugen Onegin“. Auf dem Theatervorplatz erwartet die Besucher/innen eine Kostümversteigerung, das JUNGE! Staatstheater präsentiert seine SpielKlubs und die beliebte Direktmusik lädt Open Air zum Mitfeiern ein.

Das Theaterfest endet im Großen Haus mit der Spielplan-Vorstellung „Was wird hier gespielt?“ und einem anschließenden Milonga-Tanzabend im Louis-Spohr-Saal.

Beim Theaterfest werden Auszüge aus dem Programm der Spielzeit 2019/2020 präsentiert.

„Ich bin JUNG!“, „Kein Schwein ruft mich an“ – „Was wird hier eigentlich gespielt? Beim Theaterfest werden Auszüge aus dem Programm der Spielzeit 2019/2020 präsentiert.

Fotos: oh/Veranstalter/Staatstheater Braunschweig

Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.