Bild: Der schräg-geniale Bestsellerautor Heinz Strunk liest am 12. März in der Brunsviga humorvolle, pointierte Auszüge aus seinem neuen Buch „Das Teemännchen“.

Nach seiner ausverkauften Show im Dezember 2017 kehrt der schräg-geniale Bestsellerautor Heinz Strunk am Dienstag, 12. März, mit einer weiteren Lesung zurück in die Brunsviga. Diesmal ab 20:00 Uhr auf dem Programm: Auszüge aus seinem auf „Das Teemännchen“ getauften neuesten Streich.

Das Teemännchen“ enthält lange, kurze und sehr kurze Geschichten. Sie knüpfen an bekannte Strunk’sche Themenwelten wie Einsamkeit, Sexualnot, Körperverfall, Alkohol & Übergewicht an, sind aber anders geschrieben als Strunks vorherige Bücher: immer pointiert, manchmal absonderlich, traumlogisch, düster, grotesk. Da verabreden sich z.B. Kleinwagen zum Aufstand gegen die Menschen, da erlebt Axl Rose von Guns n’ Roses auf dem Hamburger Kiez seine Höllenfahrt, da verwandelt sich eine Schönheitskönigin durch Arbeit im Schnellimbiss in eine alte Vettel, da wird ein Mann an der Autobahn auf einem Windrad gekreuzigt und es gerät eine Wilhelm-Busch-Expertin im Radio komplett aus der Fassung.

Heinz Strunk liegt die kurze Form am Herzen. „Das Teemännchen“ ist mithin kein Nebenwerk, keine Sammlung von Gelegenheitstexten, sondern ein Buch, in dem Heinz Strunk als Autor wieder ein Stück weiter zu sich kommt. Keine Übertreibung: Die Besucher dürfen sich auf eine weitere Underground-Literatur-Performance der Extraklasse freuen, wenn Heinz Strunk die Brunsviga (Karlstraße 35) erneut beehrt.

Fotos: oh/© Dennis Dirksen

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.