fbpx

ANZEIGE

„Bei uns gibt es gehobene, aber nicht hochpreisige, gute deutsche Küche“, betont Rudolf Spillecke vom Restaurant „Genuss-Mühle“ in Klein Ilsede.

Und dies ist kein leeres Versprechen, denn der Betreiber und gleichzeitige Koch der „Genuss-Mühle“ verwendet bei der Zubereitung der Gerichte ausschließlich regionale Produkte.

„Ich will wissen, wie die Tiere, deren Fleisch ich anbiete, gelebt haben“, so der Original-Ton des Inhabers des im November 2018 wieder neu eröffneten Restaurants an der Bundesstraße 444 zwischen Klein Ilsede und Peine.

Nach dem Ausbau und einer intensiven Renovierung der Räumlichkeiten der ehemaligen Traditions-Gaststätte „Ilseder Mühle“ bietet der Gastronom und gelernte Koch in der „Genuss-Mühle“ nun gute deutsche, gehobene Landhausküche an. Aber mit dem Motto „gehoben, nicht abgehoben“! Das Team der Genuss-Mühle – bestehend aus Rudolf Spillecke als Betreiber und zuständiger Koch, drei Küchenkräften und vier Damen im Service – bringt den Gästen die Region auf den Teller und serviert ihnen in einem angenehmen Ambiente in den neuen, gemütlichen Räumlichkeiten deutsche, gehobene Traditionsküche, neu interpretiert und mit Bodenständigkeit produziert.

Alles, was hier auf den Tisch kommt, stammt aus regionaler Zucht und regionalem Anbau. Der erfahrene Koch Rudolf Spillecke, der seit 1980 in der Gastronomie tätig ist, will damit sicherstellen, dass alles, was sich auf den Tellern seiner Gäste wiederfindet, frisch und saisonal ist, und von verantwortungsbewussten Produzenten und Lieferanten stammt. So ist die Speisekarte auch nicht statisch, sondern ändert sich saisonal. Frische Produkte, die mit Liebe, Sorgfalt und Kreativität zubereitet werden, sollen hier die Gaumen der Gäste und all ihre Sinne ansprechen und verwöhnen.

Das Team der „Genuss-Mühle“ will dabei zeigen, dass man auch aus einfachen Produkten, die uns allen wohlbekannt sind, etwas Besonderes zubereiten kann. Daher finden die Gäste hier auf der Speisekarte sowohl Klassiker der deutschen Küche als auch Eigenkreationen mit oft unerwarteten Geschmacksnuancen. Neben der Spezialität des Kochs – Schmorgerichte, wie z. B. geschmorte Ochsenbacken – stehen somit u.a. Wildgerichte, wie beispielsweise Wildschweinbraten, genauso auf dem Speiseplan der „Genuss-Mühle“. Zudem gibt es wechselnde Tagesgerichte und im September stehen „bayrische Wochen“ auf dem Plan mit einer besonderen Menükarte und den landestypischen Speisen aus dem Süden.

„Wer aber auch nur einmal auf ein Bier und einen kleinen Imbiss vorbei kommen möchte, ist gern gesehen“, so der Gastwirt, der vorher sieben Jahre erfolgreich Pächter und Betreiber der „Sophienruh“ in Sophiental war. Einige seiner Mitarbeiter waren schon bei Rudolf Spillecke in der „Sophienruh“ beschäftigt und halten ihm auch heute weiterhin die Treue. Ein eingespieltes Team und ein freundschaftlich, kollegialer Umgang der dem Besucher das gewisse familiäre Flair vermittelt und die „Genuss-Mühle“ zu so einem angenehmen Ort macht.

Sophienruh

Die frisch renovierte Gaststätte mit der Theke im Eingangsbereich und einem Nebenraum bietet 60 Sitzplätze, seit Juni ist außerdem der idyllische Sommergarten im großen Außenbereich zum gemütlichen Verweilen geöffnet. Für besondere Anlässe wie Hochzeiten, Geburtstage, Jubiläen oder Firmen- und Betriebsfeiern stehen Räumlichkeiten für bis zu 40 Personen zur Verfügung. Auf Anfrage werden für Feiern auch kalt-warme Buffets und Speisen außer Haus geliefert.

Die Öffnungszeiten der „Genuss-Mühle“ (Ilseder Mühle 2 in Klein Ilsede) sind:

Mittwoch bis Freitag von 18:00 bis 21:00 Uhr, Sams-tag von 18:00 bis 22:00 Uhr und Sonntag von 12:00 bis 15:00 Uhr. Montag und Dienstag ist Ruhetag.

Weitere Infos finden Sie auch unter www.genuss-mühle.com. (ts)

 

 

Tags: , ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Oktoberfest

Klostermuseum Walkenried

Paulis

„Paulis„

Nordseeheilbad

„Nordseeheilbad„

Naturpark

„Naturpark„

Ausflugstipp

„iththerme„

Kulinarisches

„aquarius„