fbpx

Christian Geiger, ist seit Jahresbeginn Aufsichtsratsvorsitzender der Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH.

Christian Geiger, Erster Stadtrat und Finanzdezernent der Stadt Braunschweig, ist seit Jahresbeginn Aufsichtsratsvorsitzender der Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH.

Er trat auf Beschluss des Rates die Nachfolge von Oberbürgermeister Ulrich Markurth an, der den Aufsichtsratsvorsitz nach 14 Jahren abgab.
 
„Das Städtische Klinikum ist medizinisch-strategisch gut aufgestellt“, hob der OB hervor. „Aber die finanziellen Rahmenbedingungen für den Krankenhausbetrieb werden schwieriger, auch in Braunschweig decken die Erlöse des Klinikums nicht die Kosten. Finanzfragen werden immer wichtiger. Wenn der Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden mit dem Finanzdezernenten besetzt ist, dem auch die Beteiligungssteuerung der städtischen Tochtergesellschaften obliegt, verkürzt das die Berichtswege und sichert eine schnelle Handlungsfähigkeit.“ Weit stärker als bisher müsse das Land Niedersachsen seiner finanziellen Verantwortung gerecht werden, damit das Klinikum auch künftig seinen regionalen Versorgungsauftrag erfüllen könne, betonte Markurth.
 
Als wichtigste Herausforderungen, vor die das Städtische Klinikum aktuell gestellt ist, nannte Erster Stadtrat Geiger zum einen die Arbeit am Zwei-Standorte-Konzept und dessen Finanzierung, zum anderen die erfolgreiche Verwirklichung des mehrjährigen Ergebnisverbesserungsprogramms.
OB Markurth wird sich im Rahmen seiner Tätigkeit künftig auf die politisch-strategischen Grundsatzfragen der Entwicklung des Städtischen Klinikums konzentrieren. Er behält seinen Sitz im Vorstand der Niedersächsischen Krankenhausgesellschaft (NKG).
Weitere Informationen unter: www.braunschweig.de
Foto: oh/sasint
Tags: ,

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar