fbpx

Nachts im Museum – davon träumt quasi jedes Kind, einmal im Leben im Dunkeln durch ein Museum zu schleichen.

Nachts im Museum – spätestens seit dem Kinoklassiker aus dem Jahr 2006 träumt quasi jedes Kind davon, einmal im Leben im Dunkeln durch ein Museum zu schleichen.

Gästeführer Mario Wenzel-Becker nimmt die Sonderausstellung „Gesellschaft der Freunde junger Kunst“ am 21. Februar 2020 um 17 Uhr  zum Anlass, mit den jüngsten Museumsbesuchern im Schein der Taschenlampe den Spuren der Moderne zu folgen: Eine kleine Försterei, Kinder, die sich an Baumstämme lehnen, Katzen, Affen, Schaukelpferde und Segelschiffe auf hoher See. Bilder von Paul Klee, Lyonel Feininger und anderen bekannten Künstler*innen aus den 1920er und 1930er Jahren werden genau unter die Lupe genommen, um herauszufinden, warum die Bilder erst nach dem Auszug des Herzogs in ehemalige Residenzschloss einzogen und warum sie noch heute von Bedeutung sind.
Kinderführung am Freitag, 21. Februar 2020, 17 Uhr im Schlossmuseum. Teil des Begleitprogrammes der Ausstellung „Gesellschaft der Freunde junger Kunst“, 5€ p.P., zzgl. 4€ Eintritt für Begleitpersonen.
Mehr unter www.schlossmuseum-braunschweig.de.

Foto: oh/V. Heyer
Tags:

Ähnliche Artikel

Keine Ähnliche Artikel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar